• Tennis
  • Darts
  • Alle Sportarten

Anzeige
Anzeige
Wrestling-Welt unter Schock

WWE-Superstar Bray Wyatt überraschend verstorben

  • Aktualisiert: 25.08.2023
  • 08:00 Uhr
  • Philipp Schmalz
Bray Wyatt bestritt sein letztes Match Ende Januar beim "Royal Rumble"
Bray Wyatt bestritt sein letztes Match Ende Januar beim "Royal Rumble"© IMAGO/USA TODAY Network
Anzeige

Die Wrestling-Welt steht unter Schock! In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gab Triple H, Chief Content Officer der WWE, bekannt, dass Superstar Bray Wyatt im Alter von 36 Jahren verstorben ist.

Von Philipp Schmalz

Über die Sozialen Medien erklärte er: "Ich habe gerade einen Anruf von WWE Hall of Famer Mike Rotunda erhalten, der uns über die tragische Nachricht informiert hat, dass unser lebenslanges WWE-Familienmitglied Windham Rotunda - auch bekannt als Bray Wyatt - heute unerwartet verstorben ist. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und wir bitten alle, in dieser Zeit ihre Privatsphäre zu respektieren."

Noch ist völlig unklar, woran Wyatt starb. US-Medien wollen jedoch erfahren haben, dass er einen Herzinfarkt erlitt. Demnach soll er bereits länger mit Herzproblemen zu kämpfen gehabt haben, die sich nach einer COVID-Erkrankung im Februar verschlimmerten.

Wyatt trat zuletzt Ende Januar beim "Royal Rumble" im TV auf. Danach war er nicht mehr zu sehen. Den genauen Grund dafür nannte die WWE nie, es hieß lediglich, dass er sich um seine Gesundheit kümmere.

Zuletzt wurden die Gerüchte um ein Comeback lauter. Laut dem gut informierten Portal "Fightful" soll sich sein Zustand in den letzten Wochen deutlich verbessert haben.

Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Smackdown LIVE auf ran.de im Livestream

  • Alle News zur WWE

  • Fans warten (noch) vergeblich auf ein "The Rock"-Comeback

Bereits kurz nach Bekanntwerden seines Todes äußerten sich zahlreiche Weggefährten und Freunde. Alexa Bliss, die im TV zusammen mit Wyatt auftrat, schrieb auf "X" (ehemals Twitter): "Ich bin einfach geschockt und zutiefst gebrochen. Mir fehlen die Worte. Was ich sagen kann ist, was für ein erstaunlicher Mensch Windham ist. Ein erstaunlicher und freundlicher Freund, einer der kreativsten Köpfe, die je auf dieser Erde gelebt haben."

Und weiter: "Windham, du hast allen um dich herum so viel Freude und Glück gebracht. Es wird einige Zeit dauern, bis ich das wirklich verarbeitet habe. Ich sende meine Liebe an die Familie Rotunda, Jojo und ihre Babys. Wir lieben dich, Windham."

Wyatt gewann in seiner Karriere einige Titel

In seiner WWE-Karriere gewann Wyatt, der stets mit einem "Grusel-Gimmick" auftrat, einmal die WWE Championship, zweimal den WWE Universal Championship sowie jeweils einmal die Tag-Team-Titel von Raw (mit Matt Hardy) und Smackdown (mit Luke Harper und Randy Orton).

Wyatt hinterlässt seine Frau JoJo und vier Kinder.

Mehr Videos zur WWE
1104

Wrestling-Schönheit zurück zur WWE? Rhodes lässt aufhorchen

  • Video
  • 01:13 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group