Der georgische Tennisstar Nikoloz Basilashvili wurde von der Polizei in Tifl... - Bildquelle: imago images/AAPDer georgische Tennisstar Nikoloz Basilashvili wurde von der Polizei in Tiflis verhaftet. © imago images/AAP

München - Dem georgischen Tennisstar Nikoloz Basilashvili steht mächtig Ärger ins Haus. Der Weltranglisten-27. ist wegen häuslicher Gewalt von der Polizei verhaftet worden.

Wie der "Guardian" berichtet, soll der 28-Jährige am Donnerstag vor den Augen eines Minderjährigen seine Ex-Frau Neka Dorokashivili tätlich angegriffen haben.

Gericht legt Kaution und Gerichtstermin für Basilashvili fest

Dem Bericht zufolge wurde Basilashvili am Freitag in Tiflis verhaftet. Das dortige Stadtgericht setzte für den Tennis-Star am Sonntag eine Kaution in Höhe von knapp 30.000 Euro und einen vorläufigen Gerichtstermin für den 16. Juli fest.

Basilashvili hat in seiner Karriere bisher ein Preisgeld in Höhe von 4,1 Millionen Euro erspielen können und ist mit drei gewonnenen Titeln auf der ATP-Tour höchstdotierter Spieler seiner georgischen Heimat.

Bei einer Verurteilung wegen häuslicher Gewalt in Anwesenheit eines Minderjährigen drohen Basilashvili bis zu drei Jahre Gefängnis oder maximal 400 Stunden gemeinnützige Arbeit. Basilaschvilis Anwalt hat die Vorwürfe gegen seinen Mandanten bestritten.

Georgischer Tennisverband gibt Erklärung ab

Nikoloz Basilashvili und Neka Dorokashivili heirateten im Jahr 2013, sind mittlerweile aber wieder geschieden. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn, der 2015 auf die Welt kam.

Der georgische Tennisverband veröffentlichte eine Erklärung zu dem Vorfall. Darin hieß es, dass der Vorfall in dem Nikoloz Basilashvili verwickelt ist, derzeit polizeilich untersucht wird und der Verband bis zum Anschluss der Ermittlungen weder einen Standpunkt noch Kommentare dazu abgeben werde.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.