Tatjana Maria steht im Wimbledon-HalbfinaleTatjana Maria steht im Wimbledon-Halbfinale

London/Wimbledon - Tatjana Maria steht zum ersten Mal in ihrer Karriere in einem Grand-Slam-Halbfinale. Die zweifache Mutter setzte sich im Viertelfinale gegen Jule Niemeier mit 4:6, 6:2, 7:5 durch. Maria war bislang nie über die dritte Runde eines Grand Slams hinausgekommen.

In einem umkämpften Match hatte Maria im ersten Satz etwas Schwierigkeiten mit ihrem Slice und dem druckvollen Spiel ihrer Gegnerin - folgerichtig kassierte sie früh das Break und konnte den Rückstand nicht aufholen.

Im zweiten Durchgang kassierte die 34-Jährige ebenfalls früh das Break, kam jedoch stärker zurück und holte sich ihrerseits zweimal den Aufschlag von Niemeier, die immer mehr Fehler produzierte und Schwierigkeiten mit ihrem Aufschlag hatte. Den ersten Satzball nutzte Maria.

Niemeier kann Chancen nicht nutzen

Im entscheidenden Durchgang wurde es dann auf beiden Seiten emotionaler und lauter. Maria haderte mit einigen Fehlern und konnte den Aufschlagverlust zum 2:3 nicht vermeiden. Niemeier wackelte in der Folge zwar etwas, brachte den eigenen Service aber durch und ging mit 4:2 in Führung. Es entwickelte sich ein enger Schlagabtausch - Maria machte weniger Fehler und holte sich erneut das Break und ging mit 5:4 in Führung. Niemeier haderte immer wieder mit ihrem Schmetterball, konnte ihren Service aber dennoch durchbringen und wurde in der Folge wieder aktiver. 

Das Publikum erlebte einen harten Fight und honorierte diesen mit Standing Ovations. Nach 2:17 Stunden nutzte Maria, die sich insgesamt konstanter zeigte und ihre Erfahrung ausspielen konnte, ihren ersten Matchball. "Ich habe überall Gänsehaut, wir haben Deutschland stolz gemacht", sagte Maria nach einer emotionalen Umarmung mit Niemeier am Netz: "Es ist ein Traum, das mit meiner Familie, mit meinen zwei kleinen Töchtern zu genießen."

Sie trifft jetzt auf Marie Bouzkova oder Ons Jabeur. 

Niemeier darf sich mit 310.000 Pfund Preisgeld trösten, sie verdoppelt damit ihre bisherigen Einnahmen. Punkte für die Weltrangliste bekommt sie nicht, die waren dem Turnier nach dem Ausschluss russische und belarussischer Spielerinnen und Spieler entzogen worden. Für das Hauptfeld bei den US Open braucht die Nummer 97 im Ranking daher in den kommenden Wochen gute Ergebnisse. Ihr überraschender Lauf in Wimbledon dürfte Niemeier das Selbstvertrauen dafür geben.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.