Quinn Ewers verlässt die High School frühzeitig. - Bildquelle: ImagoQuinn Ewers verlässt die High School frühzeitig. © Imago

München - Vor wenigen Wochen sorgte eine Entscheidung im College Football für großes Aufsehen. Lange Zeit war es den College-Spielern in den USA verboten, sich selbst zu vermarkten und dafür Geld zu kassieren. Inzwischen wurde diese Regel gekippt.

So dürfen die Nachwuchssportler mit ihrem eigenen Namen für verschiedene Unternehmen werben und von ihrem Image profitieren.

"Das ist ein sehr wichtiger Tag für College-Sportler, denn seit heute sind sie in der Lage, einen Nutzen aus ihrem Namen, Bildern oder Abbildern zu ziehen", freute sich NCAA-Präsident Mark Emmert im Gespräch mit "ESPN".

Ewers verlässt die Highschool vorzeitig

Nun hat die Revolution in Sachen Vermarktung für den ersten bemerkenswerten Move gesorgt. So beendet Quarterback Quinn Ewers seine High-School-Laufbahn vorzeitig und schließt sich bereits zur Spielzeit 2021 - ran College ab 4.9. immer samstags ab 17:45 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de - den Ohio State Buckeyes an.

In der Klasse 2022 gilt der Passgeber als bester Spieler und künftiger Erstrundenpick, nun verlässt er die Carroll High School in Southlake vorzeitig.

Finanziell dürfte dies in jedem Fall eine lohnenswerte Entscheidung sein. So könnte Ewers in seinem ersten College-Jahr knapp eine Million Dollar verdienen, da ihm bereits mehrere Werbe-Angebote von Unternehmen vorliegen sollen. Eine Vermarktungs-Möglichkeit, die ihm als High-School-Profi nicht geboten werden würde.

"Wir brauchen das Geld nicht. Es geht nur um das Prinzip", widersprach Ewers zwar noch vor wenigen Tagen im Gespräch mit "Yahoo Sports" - bei der Verkündung seiner Entscheidung auf Twitter räumte er dann aber doch ein, dass die finanziellen Möglichkeiten durchaus ihren Einfluss hatten.

Der 18-Jährige könnte mit seiner Entscheidung ein Exempel statuieren - für andere top-gehandelte Talente mit Vermarktungspotenzial den schnellen Weg in Richtung College aufzeigen.

Quarterback-Gedränge bei Ohio State

Der Five-Star-Quarterback, der sein Team in Texas ins Championship Game geführt hatte, gilt bei vielen Experten als bester High-School-Spielmacher seit Trevor Lawrence. Ursprünglich hatte Ewers bereits den Texas Longhorns seine Zusage gegeben, im vergangenen Oktober zog er diese jedoch zurück und entschied sich für Ohio State.

Einfach dürfte es für ihn bei den Buckeyes aber deswegen noch lange nicht werden. Denn beim Team von Head Coach Ryan Day herrscht auf der Quarterback-Position ordentlich Gedränge.

Nachdem der bisherige Spielmacher Justin Fields im vergangenen NFL-Draft von den Chicago Bears ausgewählt wurde, kämpfen aktuell C.J. Stroud, Jack Miller und Kyle McCord um den Job als Starter. Stroud und McCord gehören dabei ebenfalls zur erlesenen Gruppe der Five-Star-Players, der höchsten Kategorie von High-School-Spielern. Wie Ewers in den Konkurrenzkampf eingreifen wird, ist noch völlig unklar.

Mahomes unterstützt Ewers

An Unterstützung wird es ihm in jedem Fall nicht mangeln, und das nicht nur ob seiner zukünftigen Werbepartner. Ewers hat nämlich bereits mächtig Eindruck hinterlassen - und das bei keinem geringeren als Chiefs-Superstar Patrick Mahomes. Der Super-Bowl-Sieger trainierte unlängst gemeinsam mit dem 18-Jährigen und kommentierte auch dessen Entscheidung, frühzeitig die Highschool zu verlassen, wohlwollend.

Dass es möglicherweise auch kritische Stimmen geben könnte, die den Entschluss pro College kritisieren könnten, ist Ewers klar - und dennoch völlig egal.

"Ich kann verstehen, dass viele ihre eigenen Meinung in dieser Sache haben werden", erklärte der Spielmacher mit der außergewöhnlichen Frisur in seinem Statement: "Aber nur meine Familie und ich wissen, was wirklich am besten für mich und meine Zukunft ist."

Franziska Wendler

Du willst die wichtigsten College-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Appleund Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien