MLB-Saisonstart erneut verschoben - Bildquelle: AFP/GETTY SID/Archiv/Julio Cesar AGUILARMLB-Saisonstart erneut verschoben © AFP/GETTY SID/Archiv/Julio Cesar AGUILAR

New York (SID) - Der Saisonstart in der nordamerikanischen Major League Baseball (MLB) verzögert sich wegen des anhaltenden Tarifstreits mindestens bis zum 14. April. Das teilte Commissioner Rob Manfred mit, nachdem auch die jüngsten Verhandlungen mit der Spielergewerkschaft MLBPA nach 16 Stunden ohne Ergebnisse endeten. Die Saison 2022 sollte eigentlich am 31. März beginnen, wurde nun aber ein zweites Mal verschoben.

"Wir haben hart an einer Einigung gearbeitet und einen fairen Deal mit deutlichen Verbesserungen für die Spieler und unsere Fans angeboten", sagte Manfred: "Ich bin traurig über die anhaltenden Auswirkungen dieser Situation auf unser Spiel und alle, die daran beteiligt sind, insbesondere unsere treuen Fans."

Seit dem 1. Dezember befindet sich die MLB im ersten Lockout seit 1994/95. Damals fielen wegen des Tarifstreits zum ersten und einzigen Mal in der mehr als 100-jährigen Geschichte der MLB die gesamten Play-offs inklusive World Series aus, während der beiden betroffenen Saisons 1994 und 1995 wurden fast 1000 Spiele abgesagt.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien