Seth Beer sorgt mit seinem Homerun für Aufsehen - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/SID/CHRISTIAN PETERSENSeth Beer sorgt mit seinem Homerun für Aufsehen © GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/SID/CHRISTIAN PETERSEN

Köln (SID) - Kann man sich nicht ausdenken: Ausgerechnet Rookie Seth Beer (Englisch für Bier) hat den Arizona Diamondbacks in der Major League Baseball (MLB) am Nationalen Biertag in den USA mit einem Homerun kurz vor Spielschluss den Sieg beschert. Am Ende hieß es 4:2 gegen die San Diego Padres, die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten.

"Glaubt Ihr an Märchen? Seth Beer hat gerade eins geschrieben", twitterten die Diamondbacks. Außerdem schrieb der Klub zu den passenden Fotos und Videos vom besonderen Ereignis "Beer ist eiskalt" oder "Hold my Beer" (Halte mein Bier). 

Beers Teamkollege Pavin Smith brachte die Heldentat sofort auf eine Idee. "Jedesmal, wenn ihm ein Homerun gelingt, gibt es im Stadion Bier für einen Dollar", schlug Smith vor. Die Zuschauer hätten sicher nichts dagegen, eigentlich kostet ein Becher 4,99 Dollar (0,4 l).

Am Donnerstag (Ortszeit) riefen die Fans der Diamondbacks immer wieder laut den Nachnamen des Matchwinners, als dieser nach seinem Volltreffer die Bases ablief. "Es war ein surreales Gefühl", sagte Beer. Er fühle sich "immer noch wie in einem Traum. Es ist schwer in Worte zu fassen." In den USA wird jedes Jahr am 7. April der Nationale Biertag gefeiert.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien