Antonio Brown wurde für drei Spiele gesperrt. - Bildquelle: imago images/ZUMA WireAntonio Brown wurde für drei Spiele gesperrt. © imago images/ZUMA Wire

München - Sperre für Antonio Brown und Mike Edwards von den Tampa Bay Buccaneers.

Das Duo wird von der Liga für drei Spiele gesperrt und erhält in diesem Zeitraum auch kein Gehalt. Der Grund: Brown und Edwards haben ihren Impf-Status falsch angegeben und damit gegen die Corona-Regularien der Liga verstoßen. Beide haben die Strafe bereits akzeptiert und ihr Recht auf Einspruch nicht genutzt.

Browns Anwalt, Sean Burstyn, erklärte, dass sein Klient geimpft sei. "Die NFL machte ihre Ermittlungen und anstatt durch die langwierigen Prozesse eines Einspruchs zu gehen, akzeptierte Mr. Brown die Strafe umgehend", meinte Burstyn weiter. Der Bucs-Star werde "in der Form seines Lebens sein", wenn er in Woche 16 zurückkehre, sagte Browns Anwalt. 

Gegen Brown wurde wegen des Verdachts der Fälschung seines Impf-Zertifikats ermittelt, nachdem zuvor Medien darüber berichtet hatten. Die Untersuchungen bestätigten dann den Verdacht gegen ihn und zwei weitere Personen - eine davon ist sein Teamkollege Edwards. Der dritte Spieler ist Free Agent John Franklin III, der bei einer Verpflichtung durch ein anderes Team drei Spiele aussetzen muss. 

Damit fehlen die beide Bucs-Profis in den Partien bei den Atlanta Falcons (So.,ab 19 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de), gegen die Buffalo Bills und bei den New Orleans Saints. Hinzu kommt der Imageschaden für beide Sportler, gerade Brown leistete sich in der Vergangenheit bereits mehrere Verfehlungen. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.