- Bildquelle: getty © getty

München - Die Los Angeles Rams müssen weiter und weiter warten, ob sie Odell Beckham Jr. re-signen können oder eben nicht. Eventuell kommt es sogar gar nicht dazu, denn OBJ war nun offenbar zu Besuch bei einem anderen Team.

Wie aus einem "CBS Sports"-Bericht hervorgeht, stattete der Wide Receiver tatsächlich den New York Giants einen Besuch ab. Kommt es also tatsächlich zur großen Rückkehr OBJs zu dem Team, das ihn 2014 in der ersten Runde gedraftet hat?

OBJ-Besuch nicht offiziell

Das scheint laut dem Bericht eher unwahrscheinlich. Demnach habe es sich lediglich um einen "nicht offiziellen" Besuch gehandelt. Vielmehr habe Beckham Jr. in New York vorbeigeschaut, um ein paar ehemalige Teamkollegen zu treffen.

Allen voran Sterling Shepard, der sich in der vergangenen Woche eine schwere Knieverletzung zugezogen hatte, die das Saisonaus für den Receiver bedeutet.

Was macht OBJ?

Genau wie OBJ hatte sich auch Shepard ohne Gegner-Einwirkung verletzt. Für Beckham Jr., der nach wie vor seinen Kreuzbandriss aus dem Super Bowl auskuriert, ist die Ursache klar. Er sieht den Grund der Verletzungen beim Kunstrasen und fordert dazu auf, künftig nur noch auf Gras zu spielen.

Wenn der Free Agent wieder fit ist, könnte er einigen Teams helfen. Darunter auch ausgerechnet den Giants, die nach dem Ausfall Shepards noch jemanden in der Wide-Receiver-Gruppe gebrauchen könnten. Ob der Besuch also tatsächlich so "inoffiziell" war, bleibt abzuwarten.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.