Hurricanes-Goalie Antti Raanta musste im zweiten Spiel gegen die Bruins verl... - Bildquelle: 2022 Getty ImagesHurricanes-Goalie Antti Raanta musste im zweiten Spiel gegen die Bruins verletzt vom Eis © 2022 Getty Images

Boston/München - Bei Pyotr Kochetkov geht zurzeit alles ganz schnell. Bei den Carolina Hurricanes ist der Goalie erst seit Februar. Nun hat er binnen eines Monats gleich mehrere Meilensteine erreicht: Erste Roster-Nominierung. Erster Regular-Season-Einsatz. Erster NHL-Start. Erstes Playoff-Spiel. Erster Playoff-Start.

Doch was für den Russen wie ein märchenhafter Aufstieg klingt, ist in Wahrheit einer der Aufreger der Playoff-Serie zwischen den Hurricanes und den Boston Bruins (Spiel 4: Sonntag, ab 18:15 Uhr LIVE auf ProSieben MAXX und ran.de).

Denn an Kochetkovs Playoff-Debüts waren die Bruins maßgeblich beteiligt. Was ist passiert?

Andersen und Raanta verletzt

Etatmäßige Nummer eins im Tor der Hurricanes ist eigentlich der Däne Frederik Andersen. Doch der plagt sich seit April mit einer Unterleibsverletzung herum und konnte in den bisherigen drei Partien nicht auf dem Eis stehen. Sein Vertreter: Der Finne Antti Raanta. Der startete in den ersten beiden Spielen gegen die Bruins – doch schon früh im ersten Viertel der zweiten Begegnung war das Spiel für Raanta gelaufen. Bei einem Bruins-Powerplay krachte Bostons David Pastrnak hart mit dem Goalie zusammen, als dieser einen Puck klären wollte. Für den Hurricanes-Tormann war die Partie gelaufen. Aus dem Mund blutend musste er vom Eis.

Es folgte der Auftritt für die Nummer drei, Pyotr Kochetkov. Der erledigte seinen Job bravourös, hielt 30 von 32 Torschüssen und war so einer der Matchwinner beim 5:2-Sieg der Canes.

Hurricanes-Coach: "Attacke nicht in Ordnung"

Trotz des Sieges sorgte der Verletzung von Raanta in Carolina für Unmut. Coach Rod Brind'Amour sagte in Richtung Boston: "Man will nie Verletzungen sehen und ich habe natürlich auch keine Freude daran, wenn unser Torhüter rausgenommen wird. Die Attacke war nicht in Ordnung."

Ob die Bruins absichtlich die Torhüter angehen? Für Brind’Amour eine klare Sache: "Was denken Sie denn? Eigentlich können sie es kaum noch offensichtlicher machen."

Bruins-Star: "Keine Ahnung von Eishockey"

Pastrnak selbst wiederum sagte, wer ihm bei dem Zusammenstoß Absicht unterstelle, habe "keine Ahnung von Eishockey".

Fakt ist: Raanta musste wegen des Vorfalls auch beim dritten Spiel in der Nacht von Freitag auf Samstag noch aussetzen. Mit 22 Jahren kam Kochetkov, der kaum Englisch spricht, also sogar zu seinem ersten Playoff-Spiel als Starter. In Bostons TD Garden setzte es für eine 2:4-Pleite, die die Serie wieder spannend macht.

Und nun? Noch ist nicht klar, ob Andersen oder Raanta am Sonntagabend mitspielen können. Die Hurricanes führen in ihrem Injury Report beide als "Day by Day"-Entscheidung auf. Gut möglich also, dass Kochetkov es wieder richten muss.

Du willst die wichtigsten US-Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien