Tim Stützle, Leon Draisaitl und Moritz Seider gehören zu den deutschen Stars...Tim Stützle, Leon Draisaitl und Moritz Seider gehören zu den deutschen Stars in der NHL

München - Er trifft und trifft und triff. Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers lässt sich einfach nicht stoppen. Mit 18 Toren und 35 Scorer-Punkten ist der gebürtige Kölner der momentan effektivste Spieler der NHL (ab 27. Februar 2022 live auf ProSieben MAXX und ran.de).

Und das nicht zum ersten Mal: In der Spielzeit 2019/2020 war er mit 110-Scorer-Punkten der erfolgreichste Akteur der Liga, wurde zudem mit der Hart Memorial Trophy und dem Ted Lindsay Award gleich zweifach als wertvollster Spieler der Liga ausgezeichnet.

Dirk Nowitzki lobt Draisaitl

Der 26-Jährige war der zweite Deutsche nach Basketball-Ikone Dirk Nowitzki, der in den großen US-Profiligen NHL, NBA, NFL oder MLB als wertvollster Spieler ausgezeichnet wurde.

Nowitzki sagte bei "nhl.com/de" über seinen Nachfolger: "Ich habe ihn bei meinem Wohltätigkeitsfußballspiel getroffen und er ist sehr bodenständig und super cool. Er ist ein harter Arbeiter und hat sich diese Leistung redlich verdient."

Dass Draisaitl zu Deutschlands Sportler des Jahres 2020 gewählt wurde und damit in die Fußstapfen von Sport-Größen wie Sebastian Vettel, Michael Schumacher oder Henry Maske trat, spricht ebenfalls für die steigende Bedeutung dieses Sports. 

Zumal Draisaitl nicht der einzige deutsche Top-Spieler in der stärksten Liga der Welt ist. In Torwart Philipp Grubauer von den Seattle Kraken, der 2018 mit den Washington Capitals den Stanley Cup gewann, und Thomas Greiss von den Detroit Red Wings verfügt Deutschland über zwei gestandene NHL-Goalies. Grubauer wurde vergangene Saison für die Vezina-Trophy nominiert und zählte somit zu den drei besten Torhütern der Liga.

Der Center Nico Sturm gehört zum Stammpersonal von Minnesota Wild. Der 19-jährige Tim Stützle wurde 2020 als Nummer-3-Pick von den Ottawa Senators ausgewählt und spielte mit 12 Toren und 17 Assists eine überragende Rookie-Saison. Der 20-jährige Moritz Seider absolviert bei den Detroit Red Wings seine erste Saison und wurde als NHL-Rookie des Monats Oktober ausgezeichnet.

Sturm lobt die deutschen Jugendakademien

Sturm freut sich über die Entwicklung des deutschen Eishockey-Sports. "Ich denke, dass in den letzten zehn Jahren immer mehr Spieler den Weg nach Übersee genommen haben. Dabei erntet man auch die Früchte der Jugendakademien, die es zum Beispiel in München, Mannheim oder Berlin gibt", erzählt der 26-Jährige. "Das Sterne-Konzept, das in Deutschland erarbeitet wurde, bringt sicherlich einiges. Der Deutsche Eishockey-Bund hat das Ziel formuliert, dass man langfristig um Medaillen mitspielen will. Ich denke, man befindet sich auf einem guten Weg."

Auch der deutsche Bundestrainer Toni Söderholm lobt die gute Arbeit der Deutschen Eishockey Liga (DEL): "Alle Profivereine in Deutschland haben ihre Nachwuchsförderung verbessert. Wir haben mittlerweile das Selbstvertrauen, dass wir Spieler ausbilden können, die Weltklasse-Niveau erreichen. Ich bin froh, dass hierzulande erkannt wurde, wie stark die deutschen Talente sind." 

Auch wenn es nicht möglich sei, Top-Spieler am Fließband hervorzubringen, rechnet er mit vielen weiteren deutschen Talenten. "Spieler wie Leon Draisaitl und Tim Stützle sind natürlich die Ausnahme. Auch Lukas Reichel und John Peterka (beide sammeln derzeit in der zweitklassigen AHL Spielpraxis, Anm.d.Red.) sind Ausnahme-Talente. Solche Spieler lassen sich nicht jedes Jahr produzieren", stellt Söderholm klar. "Dass die Nachwuchsarbeit in den Vereinen vorangetrieben wurde, stimmt mich aber zuversichtlich. Ich denke, dass wir weiterhin viele gute Spieler hervorbringen werden." 

Oilers-Trainer Tippett lobt deutsche Talente

Der Aufschwung des deutschen Eishockey-Sports wird auch in Nordamerika honoriert. "Es gibt definitiv viele gute deutsche Spieler hier", sagte Dave Tippett, der Trainer der Edmonton Oilers. "Ich bin mir nicht sicher, was sie in den Ligen in Deutschland machen, aber sie bringen dort hochtalentierte Spieler heraus."

Der deutsche Nationalspieler Dominik Kahun, der vier Spielzeiten in der NHL verbrachte und nun in der Schweiz beim SC Bern spielt, lobt die Entwicklung: "Man merkt und sieht, was für Spieler nachkommen. Ob es jetzt Stützle ist oder Peterka und Reichel. Mittlerweile haben wir auch mehr Spieler hier in der NHL." 

Dementsprechend stark sei die DEB-Auswahl: "Wenn wir uns alle zusammentreffen würden, zum Beispiel bei der WM oder bei Olympia, dann denke ich, dass wir eine sehr gute Nationalmannschaft haben."

Tatsächlich zeigt die Formkurve der Nationalmannschaft steil nach oben. Bei den Olympischen Winterspielen 2018 gewann Deutschland ohne Beteiligung der NHL-Spieler erstmals die Silber-Medaille. Auch bei der Weltmeisterschaft 2021 glänzte Deutschland mit einem starken 4. Platz.

Eishockey wird auch bei den Winterspielen in Peking 2022 besonders im Fokus stehen. Der Grund: Die NHL pausiert, um allen Top-Stars die Teilnahme zu ermöglichen. Dies könnte nicht zuletzt auch Deutschland ein "Eishockey-Fest" bescheren. 

Oliver Jensen

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien