Matthews bestätigte eine Infektion mit dem Coronavirus - Bildquelle: AFPSIDFABRICE COFFRINIMatthews bestätigte eine Infektion mit dem Coronavirus © AFPSIDFABRICE COFFRINI

Köln (SID) - Center Auston Matthews von den Toronto Maple Leafs hat als erster Spieler der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL einen positiven Test auf das Coronavirus öffentlich gemacht. Wie der 22-Jährige am Montag bei einem Videocall nach dem Start des Trainingscamps der Leafs mitteilte, sei er vergangenen Monat in seiner Heimat Scottsdale/Arizona positiv getestet worden.

Der Krankheitsverlauf sei asymptomatisch gewesen. Er habe sich in den zwei Wochen weitgehend normal gefühlt, sagte Matthews. Arizona gehört zu den US-Bundesstaaten, in denen die Zahl der positiven Coronatests zuletzt stark angestiegen ist.

Die Toronto Sun hatte erstmals am 19. Juni berichtet, dass Matthews sich mit dem Virus infiziert haben soll, als er zu Hause in Scottsdale/Arizona in Quarantäne war. Die Leafs hatten es abgelehnt, den damaligen Bericht zu bestätigen, und sich auf die Vertraulichkeit der medizinischen Unterlagen der Spieler berufen.

In der NHL sind mittlerweile insgesamt 43 Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach NHL-Angaben vom Montag wurden von mehr als 600 Spielern insgesamt 4934 Proben genommen. Alle positiv getesteten Spieler befinden oder befanden sich in Quarantäne, die Namen der betroffenen Personen wurden wie üblich nicht von der NHL genannt.

Seit Montag beziehen die Teams ihre Trainingscamps. Die Saison soll am 1. August wieder aufgenommen werden. Die NHL plant die Wiederaufnahme der Saison 2019/20 in Edmonton und Toronto.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien