Moritz Seider blieb bei den Red Wings ohne Scorerpunkt - Bildquelle: GettyMoritz Seider blieb bei den Red Wings ohne Scorerpunkt © Getty

Frankfurt am Main - Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Moritz Seider hat in der NHL einen weiteren Dämpfer hinnehmen müssen. Der 21-Jährige verlor mit den Detroit Red Wings gegen Titelkandidat Florida Panthers trotz anfänglicher Führung mit 2:5, es war die dritte Pleite in den vergangenen vier Partien. 

Während sein deutscher Teamkollege Thomas Greiss nicht zum Einsatz kam, erhielt Seider mit 21:39 Minuten die zweitmeiste Eiszeit in seiner Mannschaft. Der Verteidiger blieb dabei allerdings ohne Torbeteiligung, vor den letzten vier Spielen der Hauptrunde steht er damit weiter bei 48 Scorerpunkten.

Detroit aus Playoff-Rennen raus

Detroit ist bereits aus dem Playoff-Rennen und wird zum sechsten Mal in Folge die K.o.-Runde verpassen. Zuvor hatte das Traditionsteam von 1991 bis 2015 stets die Playoffs erreicht. 

Die Panthers machten ihrerseits vorzeitig den ersten Platz in der Eastern Conference perfekt und sicherten sich damit für die Playoffs den Heimvorteil.

Du willst die wichtigsten NHL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien