Tim Stützle hat sich langfristig an die Ottawa Senators gebunden - Bildquelle: imago images/ZUMA PressTim Stützle hat sich langfristig an die Ottawa Senators gebunden © imago images/ZUMA Press

Ottawa - Die Begeisterung ist zurück in Kanadas Hauptstadt und die Ottawa Senators sind bereit, wieder zu gewinnen.

Die Enttäuschung über das fünfte Verpassen der Stanley Cup Playoffs in Folge, mit einem Rückstand von 27 Punkten in der letzten Saison, wurde von der Freude und der Hoffnung überlagert, die die Senators ihren Fans in den letzten zwei Monaten vermittelt haben.

Tim Stützle war das jüngste All-in der Senators, als der 20-jährige Stürmer, die Nummer 3 beim NHL Draft 2020, einen Vertrag über acht Jahre und 66,8 Millionen Dollar (8,35 Millionen Dollar durchschnittlicher Jahreswert) unterzeichnete, der mit der Saison 2023/24 beginnt.

Zuvor hatte Ottawa am 14. Juli den 23-jährigen Stürmer Josh Norris, der in der vergangenen Saison 35 Tore erzielte, mit einem 8-Jahres-Vertrag über 63,6 Millionen Dollar (7,95 Millionen Dollar durchschnittlicher Jahreswert) ausgestattet, einen Tag nach der Verpflichtung des potenziellen zukünftigen Hall of Fame-Stürmers Claude Giroux, der einen 3-Jahres-Vertrag über 19,5 Millionen Dollar (6,5 Millionen Dollar durchschnittlicher Jahreswert) unterzeichnete.

Außerdem erwarben sie am 7. Juli den 24-jährigen Stürmer und zweifachen 41-Tore-Schützen Alex DeBrincat im Rahmen eines Tausches mit den Chicago Blackhawks und fünf Tage später Torwart Cam Talbot im Rahmen eines Tausches mit den Minnesota Wild.

"Die Fans in Ottawa sind aufgeregt"

"Es ist eine aufregende Zeit für unsere Fans, eine aufregende Zeit für unsere Spieler", sagte General Manager Pierre Dorion am Mittwoch, nachdem er Stützles Vertrag bekanntgegeben und ihm den Stift zur Unterschrift überreicht hatte. "Ich denke, dass die Organisation gelitten hat, aber noch stärker haben die Fans gelitten. Und jetzt sind die Fans ganz aufgeregt. Überall, wo ich diesen Sommer in Ottawa war, war es großartig." 

Dorion scherzte, dass er sich bei einer der Profigolferinnen entschuldigen musste, mit der er zum Auftakt der Canadian Women's Open am 22. August in Ottawa spielte, weil er mehr Selfies mit Fans machte als sie.

"Ich glaube, die Leute sind begeistert von dem Produkt, das wir auf das Eis bringen werden, und wir haben es an den Ticketverkäufen gesehen", sagte Dorion. "Ich denke, dass die Fans, die wir hier haben, voll hinter dem stehen, was wir in diesem Jahr gemacht haben."

Die Spieler sind es auf jeden Fall.

Dorion erwähnte, dass die meisten Spieler der Senators wieder in der Stadt sind, obwohl das Trainingscamp erst in zwei Wochen offiziell eröffnet wird.

"Dass fast alle Spieler zwei Wochen vor dem Trainingscamp hier sind, ist wahrscheinlich der beste Indikator für alles", sagte Dorion. "Man weiß, dass die Spieler manchmal erst zwei oder drei Tage vorher eintreffen. Jetzt, zwei Wochen vor dem Camp, sind fast alle hier, und ich denke, das ist ein Hinweis darauf, wie sehr sich unsere Spieler auf die kommende Saison freuen."

Stützle gehört neben Norris, den Stürmern Brady Tkachuk und Drake Batherson sowie Verteidiger Thomas Chabot zu den fünf Stammspielern Ottawas, die mindestens für die nächsten fünf Spielzeiten unter Vertrag stehen.

Tim Stützle ist der Top-Verdiener der Senators

Stützle wird das höchste Gehalt im Rahmen des NHL Salary Cap bei den Senators haben, wenn sein Vertrag zu Beginn der nächsten Saison in Kraft tritt. Tkachuks Gehalt von 8,214 Millionen Dollar für die nächsten sechs Spielzeiten ist derzeit das höchste. 

Bei Chabot sind es 8 Millionen Dollar für sechs weitere Saisons, bei Norris 7,95 Millionen Dollar für acht und bei Batherson 4,975 Millionen Dollar für fünf Spielzeiten.

"Sie hätten vielleicht ein bisschen mehr bekommen können, aber ich denke, dass sie sich in das Teamkonzept einkaufen", sagte Dorion. "Machen wir uns nichts vor, 66,8 Millionen Dollar sind mehr Geld, als jeder von uns jemals sehen wird, aber ich denke, es zeigt ihr Engagement, hier ein besonderes Team aufzubauen. Sie wollen hier gewinnen."

Stützle sagte, dass es für ihn wichtig war, jetzt einen langfristigen Vertrag zu unterschreiben, da sein Einstiegsvertrag noch eine Saison läuft, um zu beweisen, dass er wie Norris, Tkachuk, Chabot und Batherson voll und ganz auf die Senators und den Sieg in Ottawa setzt.

"Es spielt keine Rolle, noch ein Jahr zu spielen und vielleicht etwas mehr Geld zu bekommen", sagte Stützle. "Es geht nur darum, mit dem Team und den Jungs zu spielen, und ich will einfach mein bestes Eishockey spielen."

Stützle hat das Potenzial, der Beste der Truppe zu sein. Das ist ein weiterer Grund, warum die Senators so begeistert waren, ihn bis zur Saison 2030/31 zu verpflichten.

"Tim kann ein Superstar werden"

In der letzten Saison, als er vom Flügelstürmer zum Center wechselte, erzielte er 58 Punkte (22 Tore, 36 Assists) in 79 Spielen. 31 seiner Punkte (10 Tore, 21 Assists) erzielte er in den 27 Spielen vom 5. März bis zum Saisonende.

"Ich denke, Tim kann ein Superstar werden", sagte Dorion. "Wenn man sich jeden Teil seines Spiels anschaut, ist er kämpferisch, dynamisch, schnell, geschickt und hat einen guten Eishockey-Instinkt. Er hat gelernt, wie man checkt. Er hat gelernt, wie man als Center spielt. Diese Liga kann einen manchmal auffressen, und das tat sie auch, als er 18 Jahre alt war. Jetzt ist er so dynamisch, dass er ein zukünftiger Superstar in dieser Liga sein kann."

Bei einem zukünftigen Stanley-Cup-Anwärter, das ist es, an was die Senators-Fans in dieser Offseason zu glauben wagen.

Quelle: NHL.com/de

Du willst die wichtigsten NHL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien