Jon Cooper kann Geschichte schreiben - Bildquelle: 2022 imagoJon Cooper kann Geschichte schreiben © 2022 imago

Tampa/Köln - Der "Mittwochabend-Klub" traf sich allwöchentlich im Reno's East, einer Sportsbar in East Lansing/Michigan - zu Hamburgern, Pommes und angeregten Diskussion über College-Eishockey. Ein paar Sportjournalisten, Teammitglieder der Michigan State University - und ein Rechtsanwalt namens Jon Cooper.

Der gebürtige Kanadier, der an der Wall Street gearbeitet hatte, verdingte sich als Pflichtverteidiger, um finanziell über die Runden zu kommen. Eishockey hatte Cooper selbst zwar auch gespielt, zuletzt jedoch an der High School. Und ohnehin war er im Lacrosse talentierter und erfolgreicher gewesen.

Mehr als 20 Jahre später schickt sich Cooper an, NHL-Geschichte zu schreiben. Mit Titelverteidiger Tampa Bay Lightning will der 54-Jährige zum dritten Mal in Folge den Stanley Cup gewinnen - als erster Headcoach seit 40 Jahren. "Manchmal frage ich mich: Wie bin ich eigentlich zum NHL-Trainer geworden?", sagte Cooper, "Ich habe nie davon geträumt, daran gedacht oder es mir als Ziel gesetzt."

Cooper: Eishockey-Coach als Nebenjob

Seinen ungewöhnlichen Karriereweg hat er einem Richter zu verdanken, der ihm den Job als Pflichtverteidiger für 1500 Dollar im Monat besorgte - und dann fragte, ob er nicht das High-School-Team seines Sohnes trainieren wolle.

Cooper sagte ja und kümmerte sich tagsüber um Verkehrssünder und abends um die Eishockeyspieler der Lansing Catholic High. Mit Erfolg, er führte die Cougars zum Titel - und bekam seinen ersten Vollzeitjob als Trainer.

Seit 2013 in der NHL

In Texarkana/Texas, in der Juniorenliga NAHL. Die nächsten Erfolge brachten ihn weiter nach oben: über die St. Louis Bandits und die Green Bay Gamblers in die zweitklassige AHL, wo er in Norfolk und Syracuse die Farmteams von Tampa Bay trainierte. Im März 2013 beförderte ihn Lightning zum NHL-Chefcoach.

Der Erfolg blieb sein treuer Begleiter. Nachdem seine Teams den Silver Cup, den Robertson Cup, den Clark Cup und den Calder Cup gewonnen hatten, hielt er 2020 auch den Stanley Cup in den Händen. "Ich liebe das Coaching so sehr", sagte er, "ich bin von Team zu Team gegangen, und plötzlich war ich ganz oben auf der Leiter."

Du willst die wichtigsten NHL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.     

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien