Turnover erzwungen: Rahim Moore (M.) von den D.C. Defenders feiert eine Inte... - Bildquelle: Getty ImagesTurnover erzwungen: Rahim Moore (M.) von den D.C. Defenders feiert eine Interception mit seinen Teamkollegen © Getty Images

Seattle/München - Dieser XFL-Auftakt macht Hunger auf mehr! Im ersten Spiel der neuen Liga lieferten sich die D.C. Defenders und die Seattle Dragons im Audi Field in der Hauptstadt Washington ein offenes Match mit diversen Führungswechseln. Am Ende behielten die Defenders mit 31:19 (12:13) die Oberhand.

Dabei warf Gäste-Quarterback Brandon Silvers drei Touchdown-Pässe und insgesamt für 217 Yards. Dem 25-Jährgen unterliefen jedoch auch zwei Interceptions. Seine bevorzugte Anspielstation war Austin Proehl, der fünf Bälle für 88 Yards samt zwei Touchdowns fing.

 

Kein Rushing Touchdown - PATs funktionieren nur selten 

Defenders-Playmaker Cardale Jones kam auf 291 Passing Yards inklusive zwei Touchdowns. Im gesamten Spiel gelang beiden Teams kein Score per Run. Auch bei den PATs, die in drei Entfernungen von der Endzone ausgeführt werden konnten, blieb Luft nach oben: nur von zwei von sieben Versuchen waren erfolgreich.

Bereits im zweiten Drive der Partie gab es die ersten Punkte durch ein Field Goal aus 34 Yards von Defenders-Kicker Ty Rausa. Die Dragons antworteten prompt und erzielten in Person von Proehl auf 14-Yards-Pass von Silvers nach zehneinhalb Minuten den ersten Touchdown der Ligageschichte.

Defenders schlagen per Trickplay zurück

Der erste Defense-Score blieb den Gastgebern vorbehalten. Nachdem Elijah Campbell einen Punt geblockt hatte, sicherte Cornerback Jonathan Celestin den Ball in der Dragons-Endzone - zur 9:6-Führung. Nachdem Seattle die Partie gedreht hatte, packte D.C. nach der Pause ein Trickplay inklusive Ballübergabe und zwei Shuffle-Pässen hinter der Line of Scrimmage aus, ehe Jones für Tight End Khari Lee für 39 Yards in Richtung Endzone schickte.

Mit dem zweiten Touchdown der Defenders-Defense sorgte Cornerback Bradley Sylve mit einem Pick Six über 69 Yards zum 31:19 zu Beginn des letzten Viertels.

Damit war das Spiel entschieden und die Defenders der erste Sieger in der XFL. Zum Abschluss des 1. Spieltags treten die Tampa Bay Vipers bei den New York Guardians an und die Dallas Renegades bekommen es mit den St. Louis Blackhawks (So., ab 19:55 Uhr live auf ran.de).

 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien