München - Die WWE hatte es in den letzten Monaten nicht leicht. Immer mehr Wrestler wanderten zur Konkurrenz ab und auch in Sachen Zuschauerzahlen rückt "All Elite Wrestling" dem einstigen Branchenprimus immer mehr auf den Pelz. Nun plant die WWE scheinbar zwei "Mega-Moves", um den Trend der vergangenen Monate zu stoppen. 

So soll die WWE versuchen Stone Cold Steve Austin von einem Comeback-Match zu überzeugen. Der mittlerweile 57-Jährige bestritt sein letztes Match am 30. März 2003. Damals verlor er im Main Event von Wrestlemania XIX gegen The Rock. Wegen langwierigen Nackenverletzungen war er in der Folge nicht mehr als aktiver Wrestler in Erscheinung getreten.

Schon in den vergangenen Jahren gab es immer wieder Gerüchte um ein mögliches Comeback der "Texas Rattlesnake". Aufgrund seines Alters verstummten diese in der Vergangenheit allerdings immer häufiger. Nun soll es also zum "Mega-Comeback" kommen. Im Gespräch soll ein Aufeinandertreffen gegen Kevin Owens sein. Der ehemalige Universal Champion hatte in den letzten Woche bei "Raw" (Mittwochs um 22:05 Uhr auf ProSieben MAXX oder hier live im Stream) gegen den Texaner gelästert.

Rückkehr zweier Superstars?

Dies könnte nun Stone Cold Steve Austin auf den Plan rufen. Das Mitglied der WWE Hall of Fame soll seinem Kontrahenten ein paar Manieren beibringen und am 2. oder 3. April bei "Wrestlemania" auf den Kanadier treffen. Besonders passend: Die Veranstaltung findet im AT&T Stadium, dem Stadion der Dallas Cowboys, statt. Für Austin wäre es ein Heimspiel.

Ebenfalls zurückkehren könnte Cody Rhodes. Der 36-Jährige, der bereits von 2006 bis 2016 bei der WWE unter Vertrag stand, hat "AEW" jetzt offiziell verlassen. Das bestätigte die Liga. Dies ist besonders pikant, da Rhodes die Liga zusammen mit Kenny Omega, den Young Bucks und Tony Kahn gegründet hatte und sogar eine Position in der Führungsetage inne hatte. 

Zwischen Khan, Sohn von Shahid Khan, dem Besitzer der Jacksonville Jaguars, und Rhodes soll es Unstimmigkeiten gegeben haben. Diese führten wohl nun zum Abgang von Cody und seiner Frau Brandi. Sollte das Ehepaar wirklich wieder bei der WWE auftauchen, wäre dies ein schwerer Schlag für AEW und einer der größten Moves im Wrestling-Business der jüngeren Vergangenheit. Bisher wechselten Stars nur von der WWE zu AEW. Einen namenhaften Wechsel in die andere Richtung gab es bisher nicht. Zusammen mit Cody würde auch seine Frau Brandi Rhodes zurückkehren. Dort war sie bereits als Ringsprecherin aktiv.

Die WWE hat den Kampf gegen AEW anscheinend angenommen. Innerhalb der Company hatte man AEW bisher nicht als Konkurrenz angesehen. Die Zuschauerzahlen und die Abgänge einiger großer Namen, wie Daniel Bryan, haben wohl nun für ein Umdenken gesorgt.

WWE RAW mittwochs und WWE Smackdown samstags auf ProSieben MAXX

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien