Wurde von seinem eigenen Vater entlassen: Shane McMahon. - Bildquelle: imagoWurde von seinem eigenen Vater entlassen: Shane McMahon. © imago

München - Dass es in der Wrestling-Welt hinter den Kulissen häufig zu kurzfristigen Änderungen von Matchausgängen kommt, ist keine Neuigkeit. 

Wenn dies allerdings zu kurzfristig und zu umfangreich vonstatten geht, können zu große Änderungen aufgrund der Liveübertragung auch zu großem Chaos im Ring führen.

Einem Bericht von "Ringside News" zufolge soll ein Vorfall dieser Art beim kürzlich stattgefundenen Event "Royal Rumble" nun sogar zu einem Rausschmiss geführt haben. 

WWE: Vince McMahon setzt Sohn vor die Tür

Dem Bericht zufolge hat WWE-Boss Vince McMahon seinen eigenen Sohn, Shane McMahon, nach dem Event entlassen. Dieser soll beim Rumble als Producer kurzfristig einige Änderungen im Drehbuch vorgenommen haben, was vielen Mitarbeitern sauer aufgestoßen ist.

Zudem sollen einige Wrestler verärgert gewesen sein, dass sich Shane McMahon selbst für das Royal-Rumble-Match - 30 Teilnehmer versuchen sich gegenseitig aus dem Ring zu befördern - sehr stark gebucht hatte. So gelang es ihm, gleich mehrere Top-Stars aus dem Ring zu werfen und bis zu den letzten vier verbliebenen Teilnehmern im Match zu verweilen. 

Der 52-Jährige galt zwar lange Zeit als Publikumsliebling in der WWE, war in den vergangenen Jahren jedoch nur noch selten vor der Kamera zu sehen. So fiel bereits einigen Fans in den sozialen Medien während des Events auf, wie ungewöhnlich groß die Rolle von McMahon war, obwohl er zunächst nur für einen kurzen Überraschungsauftritt vorgesehen war.

So soll seinem Vater am Ende keine andere Möglichkeit mehr geblieben sein, als seinen eigenen Sohn "aus der Firma" zu werfen. Weil Shane als Charakter vor der Kamera eigentlich in den kommenden Wochen noch eine Rolle hätte spielen sollen, muss nun vor dem anstehenden "Wrestlemania"-Event im April umgeplant werden.

Storyline oder ernsthafter Streit?

Zwar ist im professionellen Wrestling nie auszuschließen, dass es sich bei solchen Meldungen um eine konstruierte Storyline handelt, um höhere Einschaltquoten zu generieren, doch diesmal scheint es bei der WWE tatsächlich zu brodeln.

Wie "Forbes" weiter ausführt, bröckelte die Beziehung zwischen Vince und Shane schon seit langer Zeit, was in dem Fiasko beim Royal Rumble gipfelte. So soll Vince McMahon schon im Vorfeld einige Ideen von Shane abgeschmettert haben, sodass dieser auf eigene Faust Änderungen vornahm.

Das diesjährige Event bescherte der WWE mit Siegen der beiden MMA-Ikonen Brock Lesnar bei den Männern und Ronda Rousey bei den Frauen mehr Aufmerksamkeit in der breiten Öffentlichkeit, sorgte allerdings aufgrund des wilden Royal-Rumble-Verlaufs und erwartbarer Ausgänge auch für viel Unmut bei den eingefleischten Fans. 

WWE RAW mittwochs und WWE Smackdown samstags auf ProSieben MAXX

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien