Die Hamburg Sea Devils stehen im ELF Bowl - Bildquelle: imago images/Beautiful SportsDie Hamburg Sea Devils stehen im ELF Bowl © imago images/Beautiful Sports

München - In einem packenden zweiten Halbfinale haben sich die favorisierten Hamburg Sea Devils mit 30:27 gegen die Wroclaw Panthers durchgesetzt. Damit steht die Franchise aus dem Norden im ersten ELF Bowl der Geschichte (am 26. September auf ProSieben MAXX und ran.de) und wird in zwei Wochen auf die Frankfurt Galaxy treffen.

Die Hessen hatten sich am Samstag gegen die Cologne Centurions 36:6 durchgesetzt.

Die Partie in Hamburg war eng und umkämpft im Spielverlauf schaffte es kein Team, sich entscheidend abzusetzen. Die höchste Führung des Spiels lag mit 23:14 auf Seiten der Hansestädter, durch einen Touchdown von O'Conner auf Banat konnten die Panthers den Rückstand jedoch verkürzen und schließlich selbst in Führung gehen. 

ELF: Panthers scheitern beim Field Goal aus 42 Yards

Vier Minuten vor Schluss benötigten die Sea Devils mindestens einen Touchdown, durch eine Pass-Interference der Verteidigung kamen die Gastgeber mit 31 Yards vor der gegnerischen Endzone in eine gute Feldposition, die sie schließlich mit einem Touchdown von Running Back Xavier Johnson nutzen konnten. 

Zuvor hatte Panthers-Quarterback Lukas O'Conner mit einem Pass auf Kavontae Turpin auf 27:23 für die Gäste gestellt. 

 

Die Panthers bäumten sich zwar erneut auf und wurden nochmal gefährlich, scheiterten aber letztlich an der Hamburger Defense und konnten das Field Goal zum Ausgleich aus 42 Yards nicht verwandeln. 

Du willst die wichtigsten Football-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien