Würzburg tritt nicht in der Champions League an - Bildquelle: championsleague.basketballchampionsleague.basketballSIDWürzburg tritt nicht in der Champions League an © championsleague.basketballchampionsleague.basketballSID

Würzburg (SID) - Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg tritt nach seinem Finaleinzug im FIBA Europe Cup in der kommenden Saison nicht international an. Da der Antrag auf einen Startplatz für die Qualifikation zur Champions League abgelehnt wurde, verzichten die Franken ganz auf den Europapokal. Ein neuer Anlauf im FIBA Europe Cup komme "aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht infrage". 

Die Teilnahme am Wettbewerb sei "durch die vielen Reisen und die Bereitstellung von Livestreams der Heimspiele mit einem finanziellen Aufwand verbunden, der sich durch die Einnahmen aus dem Wettbewerb, in dem es keinerlei Prämien gibt, nicht annähernd ausgleichen" lasse, sagte Geschäftsführer Steffen Liebler. Würzburg war im Finale des FIBA Europe Cups an Dinamo Sassari/Italien gescheitert.