Peyton Siva und Alba geben Sieg aus den Händen - Bildquelle: pixathlonpixathlonSIDO.BehrendtPeyton Siva und Alba geben Sieg aus den Händen © pixathlonpixathlonSIDO.Behrendt

Bayreuth (SID) - Alba Berlin hat im Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Play-offs der Basketball Bundesliga (BBL) einen Rückschlag hinnehmen müssen. In einer Nachholpartie des 17. Spieltags unterlag der EuroCup-Zweite in letzter Sekunde mit 79:80 (41:35) bei medi Bayreuth und verpasste es damit, den Druck auf den Tabellenzweiten EWE Oldenburg zu erhöhen. Für den Liga-Dritten war es die erste Niederlage nach sieben Siegen in Folge.

In der Oberfrankenhalle war Alba die Müdigkeit trotz neun Spielen in 23 Tagen lange nicht anzumerken. Die Berliner lagen schon nach zehn Minuten 23:12 in Front und gaben die Führung erst zwei Sekunden vor Schluss wieder aus der Hand. Bayreuths bester Werfer Kyan Anderson (17 Punkte) brachte dem Gastgeber mit einem Korbleger den Sieg. Für Alba kam der Litauer Rokas Giedraitis auf 16 Punkte.