Boxen

ranFIGHTING.de

McGregor vs Mayweather: Die Antworten zu den wichtigsten Fragen

Am 26. August stehen sich Box-Legende Floyd Mayweather und UFC-Star Conor McGregor im "Kampf des Jahrtausends" gegenüber. ran.de hat die Antworten zu den wichtigsten Fragen.

12.07.2017 22:25 Uhr / ran.de

München - Seit Monaten liefern sich Floyd Mayweather (40) und Conor McGregor (28) eine verbale Schlammschlacht in den sozialen Netzwerken. Jeden Tag gibt es Neues zum Super-Fight im August. ran.de hat alle Antworten zu den wichtigsten Fragen.

Wann und wo findet der Kampf statt?

Am 26. August steigt Floyd Mayweather gegen Conor McGregor in den Ring. 20.000 Zuschauer werden in Vegas live dabei sein.

Wie ist die Kampfbilanz der beiden?

Beide sind in ihren jeweiligen Sportarten unerreicht. Mayweather erkämpfte sich zwischen 1996 und 2015 eine Bilanz von 49-0 und gilt als einer der besten Boxer aller Zeiten.

McGregor wurde erst im vergangenen November der erste UFC-Kämpfer, der die WM-Titel zweier unterschiedlicher Gewichtsklassen gleichzeitig hält. Allerdings hat der irische Superstar noch keinen Profi-Boxkampf bestritten.

In welcher Gewichtsklasse wird gefightet?

Beide Parteien haben einem Kampf unter Boxregularien zugestimmt. Der Fight findet in der Supermittelgewichts-Klasse statt, also bis 69,85 Kilogramm. Für UFC-Star Conor McGregor wird es der erste Boxkampf auf Wettbewerbsniveau sein.

Wie kam der Kampf zustande?

Erste Gerüchte über ein Aufeinandertreffen zwischen Mayweather und McGregor kamen bereits im vergangenen Jahr auf. Doch lange dementierten beide Parteien die Verhandlungen. Am 14. Juni erst stand der "Kampf des Jahrtausends" offiziell fest.

Mayweather, der eigentlich im September 2015 seine aktive Karriere nach 49 siegreichen Kämpfen beendet hatte, kehrt dafür sogar aus dem Ruhestand zurück

Wie hoch ist das Preisgeld?

Mayweather und McGregor bekommen eine Kampfbörse von je 100 Millionen US-Dollar.

McGregor forderte von vornherein eine gerechte 50:50-Aufteilung des Preisgeldes. "Money" war lange nicht einverstanden, weil er sich (wohl nicht ganz unberechtigt) als der größere Superstar sieht.

Allein beim "Kampf des Jahrhunderts" gegen Manny Pacquiao verdiente der Boxer insgesamt 220 Millionen Euro. McGregors höchste Kampfbörse gegen Nate Diaz lag dagegen bei drei Millionen Dollar.

Wie groß wird Mayweather vs McGregor?

Mayweathers Duell mit der philippinischen Boxlegende Manny Pacquiao ist mit einem Umsatz von 600 Millionen Dollar die bislang ertragreichste Boxveranstaltung der Geschichte.

Der "Kampf des Jahrtausends zwischen Boxer Mayweather und UFC-Legende McGregor soll das noch einmal übertreffen. In den USA, wo der Fight im Bezahlfernsehen zu sehen sein wird, erwartet man nicht weniger als das größte Pay-Per-View-Event der Sportgeschichte.

Dementsprechend hoch ist wohl auch der Preis für's Zuschauen. Laut "Showtime" liegt der bei schlappen 89,95 Dollar. Für HD-Qualität sollen sogar 99,95 Dollar fällig werden.

Wie verlief das erste Aufeinandertreffen?

Beim ersten Aufeinandertreffen vor dem Mega-Fight sind Mayweather und McGregor mächtig aneinander geraten. Der UFC-Star, der in seinen Nadel-Anzug die Worte "Fuck You" einsticken ließ, versprach: "Ich knocke ihn in vier Runden aus!" Wenig später brüllte der Ire: "Flyod, zahl deine Steuern!"

Zuletzt gab es Gerüchte, die Mayweather inzwischen entkräftete, dass "Money" rund 100 Millionen Steuerschulden habe. Der US-Amerikaner konterte die McGregor-Provokationen, indem er einen Scheck über 100 Millionen Dollar aus seinem Rucksack holte: "Siehst du, ich habe genug Geld. Und ich muss dort nicht einmal rangehen! Er hat für seinen letzten Kampf nur drei Millionen bekommen, das ist Geld für ein Trainingscamp bei mir."

Mehr Informationen zu Kampfsport rund um die Uhr gibt's auf ranFIGHTING.de.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter   http://tiny.cc/ran-whatsapp

Boxen-News

Promotion

Galerie

Facebook

Twitter