Vasyl Lomachenko liegt im P4P-Ranking des Ring Magazine hinter Golovkin und ... - Bildquelle: 2017 imagoVasyl Lomachenko liegt im P4P-Ranking des Ring Magazine hinter Golovkin und Crawford auf Rang drei. © 2017 imago

München - Super-Federgewichts-Champion Vasyl Lomachenko hat spätestens seit seinem Sieg gegen Guillermo Rigondeaux im vergangenen November Probleme, Gegner zu finden. Nach nur elf Profikämpfen zählt der Ukrainer Pound for Pound zu den drei besten Boxern der Welt - zusammen mit Gennady Golovkin und Terence Crawford.

Die Konkurrenz fürchtet den Rechtsausleger, der nach sieben vorzeitigen Siegen in Folge nur noch "No-mas-chenko" genannt wird. Sein Promoter Bob Arum hält ihn gar für "den Besten seit Ali".

Showdown am 12. Mai

Zwei WM-Titel in unterschiedlichen Gewichtsklassen hat Lomachenko schon in der Tasche. Jetzt soll ein dritter folgen. Der 30-Jährige steigt ins Leichtgewicht auf, um Weltmeister Jorge Linares herauszufordern. Das gab die "Los Angeles Times" unter Berufung auf einen Insider bekannt.

Der Kampf soll am 12. Mai im New Yorker Madison Square Garden stattfinden und hat das Potenzial, einer der besten des Jahres zu werden.

Linares lockt das Geld

Linares, selbst vierfacher Weltmeister in drei unterschiedlichen Gewichtsklassen, gilt nach Meinung vieler Experten sogar als Außenseiter. Und das obwohl der "Goldjunge" in den vergangenen 13 Kämpfen den Ring jeweils als Sieger verließ.

"Boxingscene.com" berichtet, der Venezolaner habe einem Kampf vor allem zugestimmt, weil ihm Lomachenkos Promoter (Top Rank) die höchste Börse seiner Karriere versprochen haben soll.

Erlebe Kampfsport rund um die Uhr - jetzt auf ranFIGHTING.de

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Boxen-Videos