Mike Tyson steigt wieder in den Ring. - Bildquelle: imago images / NewspixMike Tyson steigt wieder in den Ring. © imago images / Newspix

München – Tun sie es oder tun sie es nicht? Boxfans auf der ganzen Welt fiebern einem möglichen dritten Kampf zwischen Mike Tyson und Evander Holyfield entgegen. Beide hatten zuletzt ihr Comeback für einen guten Zweck angekündigt.

Aber: Fix ist der Comeback-Fight noch nicht. Und wie es scheint, wird aus der Trilogie auch vorerst nichts.

"In guten Gesprächen"

"Wir haben so viele Jungs, die es mit mir aufnehmen wollen. Wir sind in guten Gesprächen", sagte Tyson in der Young Money Radio Show"Ihr werden die Namen nicht fassen können, wenn sie herauskommen. Irgendwann in dieser Woche werden wir den Vertrag fertig haben."

Aber egal wie viel Geld ihm geboten werde, sein Gegner werde "jemand anderes sein als Holyfield". Mit dem Geld werde er "obdachlosen und drogensüchtigen Brüdern helfen. Ich bin selbst obdachlos und süchtig gewesen, ich weiß um die Probleme. Nicht viele sind da so gut rausgekommen wie ich."

Holyfield wiederum will sowieso von Tyson gefragt werden. "Ich würde Mike nicht fragen, ob er gegen mich boxt. Wenn man jemanden zweimal geschlagen hat, dann hat man das nicht nötig. Mike muss mich um einen Kampf bitten, nicht umgekehrt. Denn das würde bedeuten, dass er wirklich kämpfen will", sagte der inzwischen 57 Jahre alte Holyfield der Sport Bild. Er hatte zuletzt zusammen mit Wladimir Klitschko trainiert.

Eine Bedingung für einen Fight: "Ich wäre dafür, dass es am Ende kein Urteil gibt. Es soll alles sehr respektvoll sein. Damit wäre ich einverstanden."

Zuletzt waren auch andere Namen in der Verlosung. Shannon Briggs hatte zum Beispiel von einem angeblichen Tyson-Angebot berichtet, dazu auch Tyson Fury. 

Angebot für Tyson Fury

"Ich bekam einen Anruf, ob ich nicht gegen Mike Tyson boxen wollen würde", erzählte Schwergewichts-Champion Fury dem britischen Fernsehsender "BT Sports" und verriet: "Ich sagte: Verdammt, ja! Ich will gegen Mike Tyson kämpfen." Fury selbst glaubt aber nicht, dass dabei etwas herauskommt.

Tyson hatte 1996 den Schwergewichtstitel an Holyfield verloren und ihm ein Jahr später im Skandal-Rückkampf ein Stück vom Ohr abgebissen. Tyson wurde daraufhin disqualifiziert. Er beendete seine Karriere 2005. "The Real Deal" Holyfield hatte nach drei Comebacks 2011 als amtierender WBF-Champion genug.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien