- Bildquelle: Getty Images, Twitter/TWooodley © Getty Images, Twitter/TWooodley

München - Tyron Woodley hat seine Wettschulden nach der Niederlage gegen Jake Paul doch noch eingelöst. 

Vor ihrem Kampf am 29. August hatten die beiden Kämpfer sich auf einen kuriosen Wetteinsatz geeinigt. Paul hatte damals vorgeschlagen: "Lass uns eine Wette machen. Wenn ich dich schlage, musst du dir 'I love Jake Paul' tätowieren lassen. Aber wenn du mich schlägst, lasse ich mir 'I love Tyron Woodley' tätowieren. Deal?" 

Woodley willigte ein und verlor später den Kampf. Das Tattoo ließ, sehr zu Pauls Ärger, aber lange auf sich warten. Bis jetzt. 

Rematch wieder möglich

Am Montag postete Woodley endlich das entscheidende Foto auf seinem Instagram-Kanal. Natürlich hat es sich der Ex-UFC-Fighter auch nicht nehmen lassen, Paul noch einmal ordentlich zu provozieren. 

Nicht nur, dass er sich das Tattoo auf seinem Mittelfinger stechen ließ, Woodley schrieb dazu noch: "Ich liebe dich, Sohn. Jetzt komm her und lass mich dir den Hintern versohlen. Ich habe gehört, dass du frech zu den Erwachsenen warst." 

Auf Twitter postete er dazu noch auch noch das Beweis-Video, nachdem erste Stimmen laut geworden waren, es könnte sich nicht um ein echtes Tattoo handeln.   

In Richtung Paul fügte er noch hinzu: "Was war deine Ausrede nochmal?". Der Ex-Youtuber hatte vorher bein Rematch gegen Woodley so gut wie abgesagt, da sich dieser nicht an die Abmachung gehalten hatte.

Nach den neusten Entwicklungen könnte ein weiter Kampf der beiden Hitzköpfe aber wieder auf dem Programm stehen.

Denn wie man Paul kennt, lässt er Provokationen dieser Art selten auf sich sitzen. 

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien