Eisbären Berlin feiern Sieg gegen Wolfsburg - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDEisbären Berlin feiern Sieg gegen Wolfsburg © PIXATHLONPIXATHLONSID

Berlin (SID) - Die Eisbären Berlin sind zum Auftakt der Play-offs in der Deutschen Eishockey Liga ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Der DEL-Rekordchampion setzte sich im ersten Spiel des Viertelfinals gegen Grizzly Wolfsburg 4:1 (0:0, 2:1, 2:0) durch. Berlin braucht damit noch drei Siege zum Einzug in die nächste Runde.

Nach dem torlosen ersten Drittel trafen Louis-Marc Aubry (27./47.), Mark Olver (29.) und Jamison MacQueen (57.) für die Gastgeber. Stephen Dixon (33.) erzielte den einzigen Treffer für den Vizemeister der vergangenen beiden Jahre. Das zweite Spiel der Serie über maximal sieben Partien findet am Freitag (19.30 Uhr) in Wolfsburg statt.

Galerien

Video-Tipps