Spielt auch in der neuen Saison für den Deutschen Clubmeister Werder Bremen:... - Bildquelle: ImagoSpielt auch in der neuen Saison für den Deutschen Clubmeister Werder Bremen: Nationalspieler Michael "MegaBit" Bittner. © Imago

München - Endlich geht es wieder los! Die zweite Saison der Virtuellen Bundesliga steht vor der Tür. ProSieben MAXX und ran.de übertragen jeden Donnerstag ab 22:15 Uhr zwei Spiele live.

Vor dem Saisonstart machen wir den Favoritencheck: Kann der SV Werder Bremen seinen Titel verteidigen, oder ist mit einem anderen Team zu rechnen?

SV Werder Bremen: Der Sieger des Vorjahres! Weltmeister Mohammed "MoAuba" Harkous hat das Team verlassen, er ist eigentlich nur schwer zu ersetzen. Doch mit Erhan "Dr. Erhano" Kayman vom VfB Stuttgart hat der Nordklub einen Spieler verpflichtet, der in der vergangenen VBL-Saison sogar eine noch bessere Bilanz als "MoAuba" hatte. Zusammen mit Nationalspieler Michael "MegaBit" Bittner ist das ein sehr starkes Duo. Kurzum: Werder ist auch in diesem Jahr der Topfavorit!

1. FC Köln: Auch bei den Rheinländern hat sich einiges getan. Dylan "Dullenmike" Neuhausen hat den Klub verlassen, dafür übernimmt nun Tim "Strxnger" Katnawatos (Deutscher Einzelmeister 2018), der aus Basel kam. Routinier Mirza "Mirza" Jahic konzentriert sich zukünftig auf die Rolle des Coaches, seinen Platz bekommt in der neuen Saison Michael "Phenomeno" Gherman (zuvor Gladbach).

Die Kölner zählen zu den am besten aufgestellten Teams Deutschlands, nicht zuletzt durch die Partnerschaft mit SK Gaming. Dabei handelt es sich um einen der ältesten und größten Clans der Welt, in Games wie Counter Strike haben sie weltweite Erfolge gefeiert. Die Kölner gelten als größte Bedrohung für Bremen!

Borussia Mönchengladbach: Der Abgang von "Phenomeno" wurde durch die Verpflichtung von Richard "derGaucho" Hormes kompensiert, der im vergangenen Jahr im Einzel im Grand Final stand. "derGaucho" hat zuvor Erfahrungen beim renommierten BIG Clan in Deutschland gesammelt. Sein Teamkollege ist Yannick "Jeffryy95" Reiner. Läuft alles optimal, ist Gladbach zumindest einmal ein Kandidat für die Top 3.

VfB Stuttgart: Nach dem Abgang von "Dr. Erhano" wird es für die Stuttgarter sehr schwer. Lukas "Lukas_1004" Seiler war zwar schon in der vergangenen Saison stark, doch zusammen mit Marcel "Marlut" Lutz zählt das Duo zumindest auf dem Papier nicht zwingend zu den besten in der Liga. Aber: Sollte sich das neue Team schnell finden und harmonieren, ist ihnen durchaus zuzutrauen, wieder "Jagd" auf Werder Bremen machen zu können.  

SV Darmstadt 98: Ein Geheimfavorit! Luca "luca_B3rna" Bernhard hat schon in der abgelaufenen VBL-Saison stark performt. Nun hat er mit Yannick "Gotzery" de Groot einen adäquaten Teamkollegen bekommen, der zuvor für Manchester City spielte.

1. FSV Mainz 05: Auch die Mainzer können ein Wörtchen im Titelkampf mitreden! Deniel "Denii_10" Mutic und Francesco "Bajazzo_7" Mazzei sind nicht nur an den Konsolen ein starkes Duo, auch privat sind die Spieler gut befreundet. Wenn sie sich schnell an den Modus (zwei Einzel je auf PS4 und Xbox sowie ein Doppel) gewöhnen, können sie für Überraschungen sorgen.

SpVgg Greuther Fürth: Im vergangenen Jahr noch auf Rang drei, hat sich das Team für die neue VBL-Saison noch einmal verstärkt. Neu dazugekommen ist Fabio "Fifabio97" Sabbagh, der im realen Fußball beim SV Heimstetten in der Regionalliga Bayern Stammspieler ist. Nebenbei studiert er auch noch Lehramt. Nur wenn er alles unter einen Hut bekommt, können die Fürther an die Erfolge der Vorsaison anknüpfen.

Du willst die wichtigsten News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Mehr Galerien