1. FC Köln rechnet mit seiner radikalen Fanszene ab - Bildquelle: 1. FC KÖLN1. FC KÖLNSID1. FC Köln rechnet mit seiner radikalen Fanszene ab © 1. FC KÖLN1. FC KÖLNSID

Köln - Vor dem Heimspiel gegen Hannover 96 am Samstag (15.30 Uhr/hier im Liveticker) ist das Verhältnis zwischen Fußball-Bundesligist 1. FC Köln und seinen Ultras weiter abgekühlt. In einem siebenseitigen offen Brief rechnet der Klub am Mittwoch mit seiner radikalen Fanszene ab.

Die jüngsten Vorfälle bei den Auswärtsspielen beim Hamburger SV und Eintracht Frankfurt, als große Teile der aktiven FC-Fanszene wegen Gewaltvergehen festgesetzt wurden, haben das Fass offenbar zum Überlaufen gebracht. Das Kölner Präsidium, Geschäftsführung, Aufsichtsrat, Beirat sowie Teile des Mitgliederrats des Tabellenletzten schlagen Alarm.

Erinnerungen "an die dunkle Phase 2012"

"Von einer vereinten Anhängerschaft kann keine Rede mehr sein. An diesem Punkt erinnert uns zu vieles an die dunkle Phase 2012. Die Spaltung gibt es nicht, weil der 1. FC Köln sie will, sondern weil ein Teil der Ultra-Gruppen auf Einigkeit keinen Wert mehr legt", heißt es in dem auf der FC-Homepage veröffentlichen Schreiben.

Der Klub kritisiert zudem "eine Kampagne gegen Mitarbeiter und den Vorstand des FC": "Ultra-Vertreter haben Mitarbeiter und Offizielle des FC zuletzt mehrfach beleidigt und bedroht. Ordner und sogar Fans, die sich nicht wie von den Ultras gewünscht verhalten, wurden tätlich angegriffen."

Der Bundesliga-Letzte schrieb weiter, dass von einer vereinten Anhängerschaft derzeit keine Rede mehr sein könne: "Das Verhalten der Ultra-Gruppen legt die Vermutung nahe, die Südkurve im Stadion gehöre den Ultras, die dort nicht nur den Ton angeben, sondern auch die Regeln vorgeben. Dies ist ein fundamentaler Irrtum." Der Klub forderte die Ultras auf, wieder mit den Verantwortlichen zu sprechen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga 2018 / 2019

TOP Spiele

DFB Pokal 2018 / 2019

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB17133144:182642
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB17113336:181836
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG17103436:181833
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1794431:171431
5VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1784527:22528
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1783634:231127
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1767432:23925
8Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1766526:27-124
9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041773726:29-324
10Werder BremenWerder BremenWerderSVW1764728:29-122
11SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1756621:25-421
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051756617:22-521
13FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041753920:24-418
14Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951753919:33-1418
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1736825:29-415
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB17421112:35-2314
17Hannover 96Hannover 96HannoverH9617251017:35-1811
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN17251014:38-2411
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg