Gladbach schreibt erstmals seit 2011 rote Zahlen - Bildquelle: imagoGladbach schreibt erstmals seit 2011 rote Zahlen © imago

Mönchengladbach - Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat erstmals seit 2011 wieder rote Zahlen geschrieben. Wie der fünfmalige deutsche Meister auf seiner Jahreshauptversammlung am Montagabend bekannt gab, betrug der Verlust für das Geschäftsjahr 2018 nach Steuern 3,64 Millionen Euro. "Das kann uns nicht freuen", sagte Geschäftsführer Stephan Schippers.

Die verpasste Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb und das frühe Aus im DFB-Pokal waren hauptverantwortlich für den Verlust. Im Jahr 2017 erwirtschafteten die Gladbacher noch einen Gewinn von 6,6 Millionen Euro. Der Umsatz sank von 179,3 auf 173,2 Millionen Euro.

Der Bundesligist ist wirtschaftlich dennoch gut aufgestellt. Das Eigenkapital beläuft sich auf 91,1 Millionen Euro. "Wir sind gesund, aber nicht reich", sagte Schippers.

Nach zwei neunten Plätzen wollen sich die Gladbacher in dieser Saison unbedingt für den Europacup qualifizieren. Drei Spieltage vor Saisonende liegt die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking auf Platz fünf. Die Teilnahme an der Europa League würde rund zehn Millionen Euro garantieren, der Einzug in die Königsklasse würde selbst bei einem Aus in der Gruppenphase rund 30 Millionen Euro einbringen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96HannoverH9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg