Marco Rose ist seit Juni 2017 Trainer von Red Bull Salzburg. - Bildquelle: 2018 Getty ImagesMarco Rose ist seit Juni 2017 Trainer von Red Bull Salzburg. © 2018 Getty Images

Dortmund/Salzburg - Nach der 0:2-Niederlage gegen den FC Schalke 04 sprechen nur wenige Argumente dafür, dass Peter Stöger über die aktuelle Saison hinaus Trainer bei Borussia Dortmund bleibt. Stöger selbst deutete nach der Partie seinen Abschied im Sommer an: "Mein Dienstverhältnis geht bis zum 30. Juni - und das ist gut so", sagte er gegenüber dem WDR.

Bei der Suche nach einem Nachfolger hat der BVB nun offenbar seine Fühler nach Österreich ausgestreckt. Die "Salzburger Nachrichten" berichten, gilt Marco Rose vom FC Red Bull Salzburg als heißer Kandidat

Vertragsverlängerung bei RB oder Wechsel in die Bundesliga? 

 

Der gebürtige Leipziger trainiert Salzburg seit Juni 2017 und führte die Mannschaft vergangene Woche ins Halbfinale der Europa League. Auf dem Weg dahin hat das Team im Achtelfinale Borussia Dortmund ausgeschaltet. 

Rose besitzt in Österreich einen Vertrag bis 2019, den der Klub angeblich gerne verlängern würde. Bei einem Angebot aus der Bundesliga wären die Aussichten auf eine Vertragsverlängerung bei den "Roten Bullen" allerdings schlecht. 

Die "Salzburger Nachrichten" glauben demnach, Rose sei Top-Kandidat und würde ganz oben auf der Wunschliste der Schwarz-Gelben stehen. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

WM 2018

WM Endspiel

Dritte Liga Spieltage

TOP Spiele Dritte Liga

Tabelle

Torjäger

Torjäger

Keine Daten vorhanden.