BVB-Neuzugang Erling Haaland - Bildquelle: AFPSIDJORGE GUERREROBVB-Neuzugang Erling Haaland © AFPSIDJORGE GUERRERO

Dortmund - Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre ist nach den ersten Trainingseindrücken vom Winterzugang Erling Haaland begeistert, will den Youngster aber nicht mit Erwartungen und Spielen überfrachten. "Nach allem, was ich bisher gesehen habe, bin ich sicher: Haaland hilft uns weiter", sagte der Schweizer im Interview mit dem "kicker". "Klar ist aber auch, dass Haaland nicht alle Spiele machen kann. Du musst einem 19-Jährigen auch Pausen geben, da müssen wir aufpassen." 

Er habe offensiv mehr Alternativen als den Norweger, der "großes Potenzial" und "etwas Besonderes" habe. "Er hat so viele tolle Tore für Salzburg geschossen; ich wüsste nicht, warum ihm das in der Bundesliga nicht auch gelingen sollte", sagte Favre. "Er ist groß, aber er läuft in die Tiefe, er arbeitet mit der Mannschaft, und er kann auch kombinieren und spielen." Der BVB hatte den Angreifer kurz vor dem Jahreswechsel für die festgeschriebene 20 Millionen Euro von den Österreichern verpflichtet.

Favre schreibt Meisterschaft nicht nicht ab

Die anvisierte Meisterschaft hat Favre trotz der durchwachsenen Hinrunde mit sieben Zählern Rückstand auf Herbstmeister RB Leipzig noch nicht abgeschrieben. "Alles ist sehr eng. Sieben Punkte, das sind zwei Siege und ein Unentschieden. Alles ist möglich", rechnete der 62-Jährige vor. "Ich schaue immer nach vorn - in diesem Fall also nach oben." 

Das habe er auch getan, als die Luft für ihn als BVB-Coach im November immer dünner geworden war. "Ich folge meinem Weg, versuche, das Maximum zu geben und vertraue meinen Fähigkeiten", sagte Favre, der sich mehr Sachlichkeit im öffentlichen Umgang mit Trainern wünscht. "Mir wird zu viel schwarz und weiß gemalt", sagte Favre, "es geht zuerst meistens auf die Trainer, aber ich prophezeie: Sie werden eines Tages anfangen, sich dagegen zu wehren."

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Bundesliga 2019 / 2020 

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB25174473:264755
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB25156468:333551
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL25148362:263650
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG25154649:301949
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0425145645:301547
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0425910633:36-337
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB2599734:30436
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF25106934:35-136
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG251051035:43-835
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE251021339:45-632
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU25931332:41-930
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE24841238:41-328
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC25771132:48-1628
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA25761236:52-1627
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0525821534:53-1926
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9525571327:50-2322
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW24461427:55-2818
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP25441730:54-2416
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg