Alvaro Odriozola wechselte in der Winterpause per Leihe von Real Madrid zum ... - Bildquelle: imago images/Michael WeberAlvaro Odriozola wechselte in der Winterpause per Leihe von Real Madrid zum FC Bayern München. © imago images/Michael Weber

München - "Paderborn hat gezeigt, dass es Fußball spielen will und hat das sehr zielstrebig umgesetzt".

Hansi Flick bemühte nach dem 3:2-Erfolg des FC Bayern München gegen den SC Paderborn zunächst lobende Worte für den Gegner.

Ein Lob hier, eine Aufmunterung dort. Es wäre doch schön, Paderborn auch in der kommenden Saison in München spielen zu sehen. Schließlich wäre der Fußball, den der Aufsteiger zeigt, schön anzusehen.

Aber Flick war schnell bei den Problemen seiner Mannschaft. Denn der knappe und durchaus auch schmeichelhafte Erfolg des Tabellenführers gegen den Tabellenletzten wirft vor dem Champions-League-Duell mit dem FC Chelsea am Dienstag (ab 20:30 Uhr im Liveticker auf ran.de) Fragen auf.

Paderborn-Spiel wirft Fragen bei Kader und Defensive auf

Kann die gerade bei Kontern anfällige Münchner Defensive den Londoner Angriff in Schach halten? Und hat sie überhaupt Alternativen bei der Aufstellung?

Bei beiden Fragen ist die Antwort nach dem glücklichen Sieg eindeutig: Spielt der FC Bayern so wie gegen Paderborn: Nein und nein.

Allerdings relativierte Flick auch recht schnell: "Wir haben erstmals mit Dreierkette gespielt. Das war dem Personal geschuldet. Das hat keine Auswirkungen auf Chelsea." Heißt: Gegen die Londoner lässt er wieder mit der eingeübten Viererkette agieren.

Und zur Aufstellungsfrage: Alles andere, als die bisher eingespielte Defensive mit von rechts beginnend Benjamin Pavard, Jerome Boateng, David Alaba und den bisher in allen Spielen unter Flick über 90 Minuten eingesetzten Alphonso Davies wäre eine Überraschung.

Flicks Problem offenbarte sich gegen Paderborn erneut: Es drängt sich keiner auf.

Odriozola gegen Paderborn nur Mitläufer

Weder Weltmeister Lucas Hernandez, der nach seiner Verletzungspause noch lange nicht annähernd das zeigt, wofür die Münchner 80 Millionen Euro im Sommer zahlten.

Noch Alvaro Odriozola. Die Leihgabe von Real Madrid war bei seinem ersten Einsatz von Beginn an maximal Mitläufer.

Körperlich in den Zweikämpfen zu schwach (4 von 14 gewonnen) - gegen das bis dato zweitschwächste Zweikampfteam der Bundesliga -, seine Flanken ungenau, im Spiel wenig eingebunden, zahlreiche Fehlpässe - auch aufgrund mangelnder Abstimmung.

Sein Bemühen war erkennbar. Aber Arbeit allein ohne Ertrag dürfte Flick gegen Chelsea nicht reichen.

Auch im Mittelfeld stellt sich nach dem Paderborn-Spiel die Mannschaft von selbst auf. Corentin Tolisso war ebenfalls bemüht, nur gelungen ist ihm wenig. Sollte Leon Goretzka seine muskulären Probleme auskuriert haben, führt kein Weg an ihm vorbei.

Coutinho noch immer nicht angekommen

Gleiches gilt im offensiveren Part bei den Personalien Philippe Coutinho oder Thomas Müller. Coutinho wirkt nach wie vor wie ein Fremdkörper im Spiel der Bayern.

Seine Pässe gehen ins Nichts, wenn er auffällt dann mit Einzelaktionen - bei denen er sich am Ende zumeist verdribbelt. Dadurch verliert er zahlreiche Bälle, die die Münchner immer wieder in Kontersituationen des Gegners bringen.

Zwar hatte er das starke Spiel gegen Bremen, aber das war es auch. Der brasilianische Ballzauberer hat lichte Momente, nur sind diese Momente selten. Flicks Ansage "Wir werden Coutinho helfen" greift bisher nicht.

Noch - und viele Chancen bleiben der Leihgabe des FC Barcelona nicht mehr, um sich zu beweisen - ist er ein Millionenmissverständnis.

Daher führt derzeit an Müller kein Weg vorbei. Der Ur-Bayer hat unter Flick seine Position gestärkt, wie außer ihm nur Davies.

Gnabry kommt immer besser in Schwung

Auf dem Flügel ist Serge Gnabry wieder der Fixpunkt, wie er es zwischenzeitlich schon war. Einzig der schwache Auftakt in die Rückrunde - weil in der Vorbereitung verletzt - hatte den deutschen Nationalspieler aus der Anfangself gedrängt. Spätestens seit den letzten beiden Auftritten ist er wegen seines Zusammenspiels mit Dauer-Knipser Robert Lewandowski nicht mehr aus der Startelf wegzudenken.

Damit deutet sich aber auch ein Problem an: Mit Kingsley Coman haben die Münchner nur noch einen Spieler von der Bank, der dem Münchner Spiel neue Impulse verleihen kann.

Und Flick wird nach dem Spiel am Dienstag in London kaum gewillt sein, Chelsea wie Paderborn als "Team, das Fußball spielen will" zu loben.

Es sei denn, sein Team entscheidet das Spiel erneut glücklich mit 3:2 für sich.

Voraussichtliche Aufstellung des FC Bayern:

Neuer - Pavard, Boateng, Alaba, Davies - Kimmich - Thiago, Goretzka - Müller, Lewandowski, Gnabry

Rainer Nachtwey

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart.Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Bundesliga 2019 / 2020 

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB25174473:264755
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB25156468:333551
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL25148362:263650
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG25154649:301949
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0425145645:301547
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0425910633:36-337
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB2599734:30436
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF25106934:35-136
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG251051035:43-835
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE251021339:45-632
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU25931332:41-930
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE24841238:41-328
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC25771132:48-1628
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA25761236:52-1627
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0525821534:53-1926
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9525571327:50-2322
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW24461427:55-2818
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP25441730:54-2416
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg