Michael Köllner steht in der Diskussion - Bildquelle: AFPSIDCHRISTOF STACHEMichael Köllner steht in der Diskussion © AFPSIDCHRISTOF STACHE

Nürnberg - Über die Zukunft von Trainer Michael Köllner bei Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Nürnberg gibt es intern ernsthafte Diskussionen. Nach Informationen mehrerer Medien hatte sich der Aufsichtsrat des Club nach dem 0:2 im Kellerduell bei Hannover 96 am Sonntag zu einer Dringlichkeitssitzung getroffen.

Laut kicker vertagte sich das Gremium jedoch ohne Ergebnis. Die Gespräche sollen fortgesetzt werden. Im Aufsichtsrat des fränkischen Traditionsvereins seien jedoch die Zweifel an Köllner längst gewachsen, hieß es. "Wir befinden uns in einem laufenden Prozess. Die Drähte laufen heiß, aber ich werde jetzt keine Wasserstandsmeldungen abgeben", sagte Aufsichtsratschef Thomas Grethlein der Bild.

Allerdings kann der Aufsichtsrat nur eine Empfehlung aussprechen, eine Entlassung von Köllner muss der FCN-Vorstand vornehmen. Und Sportvorstand Andreas Bornemann hatte dem angeschlagenen 49 Jahre alten Coach nach dem Spiel in Hannover, dem 15. (!) in der Liga ohne Sieg des Aufsteigers, noch vehement den Rücken gestärkt.

"Ich sehe keinen Ansatzpunkt, darüber zu diskutieren", sagte Bornemann bei Sky: "Mit elf gegen elf hätten wir gute Chancen gehabt, die Mannschaft ist intakt, deshalb stellt sich die Frage für mich nicht." Inzwischen soll aber auch Bornemann im Umfeld äußerst umstritten sein.

Der Club ist mit zwölf Punkten nach 21 Spielen Letzter, liegt aber nur drei Zähler hinter dem Relegationsplatz. Im nächsten Ligaspiel ist am 18. Februar ausgerechnet Spitzenreiter Borussia Dortmund der Gegner.

Köllner hatte den Club am 7. März 2017 von Alois Schwartz übernommen. In der Spielzeit 2017/18 hatte er die Nürnberger zum Aufstieg in die Erste Liga geführt.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga 2018 / 2019

TOP Spiele 23. Spieltag

Champions League Achtelfinale

TOP Spiele

DFB Pokal 2018 / 2019

Europa League 2018 / 2019

TOP Spiele

Premier League

Top Spiele

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB22156154:233151
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB22153450:262448
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG22134542:222043
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL22125541:192241
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0422113839:32736
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB22105735:30535
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE2297641:281334
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG2289544:321233
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC2288635:32332
10Werder BremenWerder BremenWerderSVW2287737:33431
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M052276923:36-1327
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9522741125:41-1625
13SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF2259829:37-824
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0422651125:32-723
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA22461231:40-918
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB22431518:50-3215
17Hannover 96Hannover 96HannoverH9622351420:47-2714
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN22271317:46-2913
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg