Fortuna Düsseldorf im ran-Check. - Bildquelle: imagoFortuna Düsseldorf im ran-Check. © imago

München/Düsseldorf - Als Abstiegskandidat Nummer eins vor der vergangenen Saison gehandelt, entwickelte sich Fortuna Düsseldorf zum Überraschungsteam der Liga. Bereits Mitte April 2019 sicherte sich die Fortuna den Klassenerhalt, am Ende landeten sie sogar auf Platz 10.

Dabei sah es anfangs überhaupt nicht danach aus, trotz eines Achtungserfolges bei den Bayern (3:3) stand Düsseldorf am 14. Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz. Vier Siege in Serie, unter anderem gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer Borussia Dortmund (2:1), katapultierte Düsseldorf auf Rang 14. Weitere Erfolge im Frühjahr bedeuteten den frühzeitigen Liga-Erhalt und somit das zweite Bundesliga-Jahr in Folge.

Das ist neu

Neun Neuzugänge präsentierte Lutz Pfannenstiel bisher. Der Sportchef der Fortuna verfolgt dabei eine klare Strategie: Ablösefreie Deals und Leihgeschäfte. Lediglich für Nana Ampomah legte Düsseldorf vier Millionen Euro auf den Tisch. Neben dem ablösefreien Thomas Pledl (FC Ingolstadt), wurden Bernard Tekpetey (Schalke 04), Erik Thommy (VfB Stuttgart) und Lewis Baker (FC Chelsea) allesamt per Leihe verpflichtet, um das Niveau im Mittelfeld zu heben. Top-Talent Dawid Kownacki bleibt Düsseldorf erhalten. Ihn konnte die Fortuna ein weiteres Jahr von Sampdoria Genua ausleihen.

Auf der Torhüterposition verstärkte sich der Tabellen-Zehnte der vergangenen Saison gleich doppelt: Zum einen wurde mit Zack Steffen ein talentierter Schlussmann von Manchester City ausgeliehen, zum anderen wechselte Florian Kastenmeier ablösefrei von der Reserve des VfB Stuttgart an den Rhein. Zudem verpflichtete Düsseldorf Linksverteidiger Markus Suttner für ein Jahr fest, nachdem er bereits in der Rückrunde leihweise für die Fortuna auflief. "Wir müssen unsere Wege finden, weil wir finanziell limitiert sind", ordnete Pfannenstiel die finanzielle Situation ein.

Auf der anderen Seite verloren die Düsseldorfer vor allem durch die Abgänge in der Offensive mit Benito Raman (FC Schalke 04) und Dodi Lukebakio (Leihende, jetzt Hertha BSC) viel Qualität. Mit Marvin Ducksch (Hannover 96) verließ ein weiterer Stürmer die Fortuna. Unter anderem endeten auch die Leihverträge von Marcin Kaminski (VfB Stuttgart) sowie Takashi Usami (FC Augsburg/jetzt Gamba Osaka).

Das macht Mut

Mit vielen neuen Leihspielern versucht das Team von Friedhelm Funkel erneut zu überraschen. Einigen winkt nach den positiven Eindrücken in der Vorbereitung, die bislang äußerst positiv verlief, bereits ein Startelf-Einsatz am ersten Bundesliga-Spieltag. So könnten die Neuzugänge Tekpetey und Ampomah die neue Flügelzange bei der Fortuna bilden. 

Auch auf der Torhüter-Position brauchen sich die Düsseldorfer trotz der Verletzung von Michael Rensing (Schulter) keine Sorgen machen. US-Nationalkeeper Zack Steffen deutete in den Testspielen bereits seine Qualitäten an.

Mit Kaan Ayhan bleibt den Fortunen aller Voraussicht nach ein absoluter Leistungsträger erhalten. Der Türke ließ seine Ausstiegsklausel über 4,5 Millionen Euro verstreichen, obwohl sein Ex-Verein Schalke 04 sowie Atalanta Bergamo Interesse an ihm äußerten.

Das macht Sorgen

Die Offensive. Es ist kein Geheimnis, dass sich mit den Abgängen von Benito Raman und Dodi Lukebakio die Eckpfeiler des letztjährigen Höhenflugs verabschiedet haben. Insgesamt 49 Tore erzielten die Fortunen in der vergangenen Spielzeit, alleine 20 davon gingen auf das Konto des Duos Raman/Lukebakio. Macht rund 40 Prozent aller Treffer. 

Auch wenn die neue Fortuna-Offensive in den Testspielen bislang einen ordentlichen Eindruck hinterließ, wird es eine Herkulesaufgabe für die Düsseldorfer, das abgewanderte Duo auf konstant hohem Niveau zu ersetzen.

Zudem schmerzt noch immer der Langzeit-Ausfall von Kevin Stöger. Zumal die Verletzung auf so bittere Art und Weise passierte. Der Mittelfeld-Regisseur riss sich am 34. Spieltag der vergangenen Saison in der 88. Minute das Kreuzband. Eine Rückkehr des Österreichers wird erst gegen Jahresende erwartet.

Da sagen die Verantwortlichen

"Wir wollen in der Liga bleiben, das ist das einzige Ziel. Wenn wir einigermaßen an die Leistungen der vergangenen Saison herankommen, haben wir eine Chance, das zu schaffen", so Lutz Pfannenstiel im Interview mit der "Westdeutschen Zeitung" über die Ziele der kommenden Saison. "Jeder Punkt ist wichtig für den Kampf um den Klassenerhalt. Es wird auch mal eine Delle kommen, und da darf auch das Umfeld nicht nervös werden. Alles oberhalb von Platz 15 wäre ein Bonus". 

So läuft die Saison

Stapelt Lutz Pfannenstiel mit seinem Saisonziel etwas zu tief? Nein! Bekanntlich ist das zweite Jahr in der Bundesliga immer das schwierigere - Düsseldorf wird nicht nochmal eine derart überragende Saison abliefern können, zu große Lücken hinterlassen die Abgänge in der Offensive. Aller Voraussicht nach, wird die Fortuna in der kommenden Saison bis zum Schluss um den Klassenerhalt kämpfen müssen, obgleich Mannschaften wie Paderborn und Union Berlin als Abstiegskandidaten Nummer eins in die neue Saison gehen werden.

Infos zu Fortuna Düsseldorf

Kader

Spielplan

Transfers

Die voraussichtliche Aufstellung: Steffen - Zimmermann, Ayhan, Hoffmann, Gießelmann - Tekpetey, Sobottka, Baker, Ampomah - Hennings, Kownacki

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Bundesliga 2019 / 2020 - 8. bis 11. Spieltag

TOP Spiele 8. Spieltag

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG1181224:111325
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1163229:121721
3Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB1163229:161321
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1163220:12821
51899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1162316:14220
6Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1154223:15819
7FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041154220:14619
8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041153317:15218
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1152421:16517
10VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1145211:10117
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1141613:17-413
12Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1132617:21-411
13Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951132615:19-411
14Werder BremenWerder BremenWerderSVW1125418:24-611
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1124513:24-1110
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051130812:30-189
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1121810:23-137
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP1111911:26-154
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg