Nur zwei Minuten nach seiner Einwechselung traf Alario - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDNur zwei Minuten nach seiner Einwechselung traf Alario © PIXATHLONPIXATHLONSID

Leverkusen - Mit seinem ersten Saisontreffer hat Joker Lucas Alario bei Bayer Leverkusen die erhoffte Aufholjagd eingeläutet. Der Argentinier machte knapp zwei Minuten nach seiner Einwechslung in der 75. Minute den verdienten 1:0 (0:0)-Erfolg gegen Lieblingsgegner FC Augsburg perfekt, der auch im 17. Anlauf gegen Bayer nicht gewinnen konnte und nach seiner vierten Niederlage in Serie weiter Richtung Abstiegszone abrutschte.

Alario sorgte nicht nur für den erst dritten Liga-Heimsieg der Leverkusener in dieser Saison sondern zugleich dafür, dass Bayer  erstmals seit September 2017 wieder zwei Dreier in Folge vor heimischem Publikum feiern konnte. 

Fehlpassfestival nach knapp 20 Minuten

Vor 25.558 Zuschauern hatte Leverkusen durch Charles Aranguiz in der zehnten Minute die erste gute Möglichkeit, FCA-Torwart Andreas Luthe war bei dem Distanzschuss des Chilenen aber zur Stelle. Nur drei Minuten später wäre der Keeper bei einem Kopfball von Jungstar Kai Havertz aber machtlos gewesen, nach dessen Kopfball ging der Ball aber knapp am Ziel vorbei.  

Augsburgs wiedergenesener Torjäger Alfred Finnbogason deutete in der 22. Minute erstmals seine Klasse an, als er Aleksandar Dragovic versetzte und dann mit einem Drehschuss am Außennetz scheiterte. Kurz darauf verfehlte der gute Aranguiz per Freistoß nur knapp das FCA-Tor. Anschließend verflachte die Partie und entwickelte sich zu einem Fehlpassfestival.  

Leverkusen vorne zu harmlos

Auch nach der Pause wurde es nicht wesentlich besser. Leverkusen hatte zwar nach wie vor mehr vom Spiel, war die klar besser Mannschaft, vor dem gegnerischen Tor aber unter dem Strich viel zu harmlos. 

Für kurze Aufregung sorgte in der 49. Minute ein Rudelbildung, in deren Verlauf Leon Bailey verwarnt wurde. Kurz darauf vergab Kevin Volland in seinem 200. Bundesligaeinsatz eine gute Gelegenheit. Auch Karim Bellarabi versuchte es immer wieder, blieb aber immer wieder in der vielbeinigen Abwehr der Augsburger hängen. 

Der FCA stand defensiv trotz einiger kleiner Wackler recht sicher, im Spiel nach vorne lief bei den Gästen aber kaum etwas zusammen. Augsburg kam nach der Auswechslung von Finnbogason nach einer Stunde nur noch sporadisch über die Mittellinie. Herrlich brachte in der 73. Minute in Julian Brandt und Alario noch zwei frische Offensivkräfte, was sich am Ende auszahlte. Alario traf nach guter Vorarbeit von Bayer-Kapitän Lars Bender. Augsburgs Dong Won Ji (81.) hatte mit einem Lattentreffer Pech.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34246488:325678
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB34237481:443776
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34199663:293466
4Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04341841269:521758
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG341671155:421355
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341671162:501255
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341591060:481254
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW341411958:49953
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG341312970:521851
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95341351649:65-1644
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC3411101349:57-843
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341271546:57-1143
13SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF348121446:61-1536
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0434891737:55-1833
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA34881851:71-2032
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB34772032:70-3828
17Hannover 96Hannover 96HannoverH9634562331:71-4021
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN343102126:68-4219
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg