Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge - Bildquelle: AFPSIDCHRISTOF STACHEBayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge © AFPSIDCHRISTOF STACHE

München - Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat die im eigenen Fanlager umstrittene Zusammenarbeit von Bayern München mit dem Wüstenstaat Katar verteidigt. "Ich weiß, dass der ein oder andere das vielleicht kritisch sieht, muss aber auch eins klar und deutlich sagen: Seit Bayern München Partner von Katar ist, hat es nachweislich eine Entwicklung in Sachen Menschen- und Arbeiterrechte zum Positiven gegeben", sagte Rummenigge auf der Jahreshauptversammlung des deutschen Fußball-Rekordmeisters in der Münchner Olympiahalle.

 

Die Bayern halten auch im Januar wie seit Jahren üblich ihr Wintertrainingslager in Katar ab. Außerdem ist die Fluglinie Qatar Airways Großsponsor des Klubs, der auf den Trikotärmeln der Bundesliga-Mannschaft wirbt. Diese Partnerschaft hatte ein Fan auf der Versammlung kritisiert, auch in der Südkurve der Allianz Arena gab es bereits mehrfach Protest gegen den Sponsor.

Rummenigge: "Ignorieren und Kritisieren hilft nicht" 

"Der Dialog verbessert Dinge, das Ignorieren und Kritisieren - wie es in unserem Land regelmäßig stattfindet - hilft nicht, eine Situation zu verändern", sagte Rummenigge: "Wir haben erreicht, dass sich viele Dinge verändern durch den Fußball." Außerdem habe Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einem Katar-Gipfel vor eineinhalb Jahren in Berlin, den der Bayern-Boss besuchte, "ausdrücklich dazu aufgerufen, mit Katar Partnerschaften einzugehen, um den Staus peu a peu zu verbessern."

Katar habe zuletzt in Sachen Menschenrechte von allen arabischen Ländern die beste Entwicklung erlebt, meinte Rummenigge. Die vielfach kritisierte Fußball-WM 2022 werde eine weitere Verbesserung bringen, prophezeite er.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG14101330:161431
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1493239:162330
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1475233:191426
4FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041474325:18725
5SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1474324:17725
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041474322:18425
7Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB1473435:201524
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1563621:27-621
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1455415:14120
10FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1555524:28-420
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1461718:19-119
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1453624:22218
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051450920:34-1415
14Werder BremenWerder BremenWerderSVW1435622:29-714
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1433820:29-912
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951433816:29-1312
17SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP14221017:32-158
181. FC Köln1. FC KölnKölnKOE14221012:30-188
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg