Sanches ist mit seinem Reservistendasein unzufrieden - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDSanches ist mit seinem Reservistendasein unzufrieden © PIXATHLONPIXATHLONSID

München - Das einst hoffnungsvolle Talent Renato Sanches hat genug von seinem Reservistendasein bei Bayern München und plant offenbar den Absprung. "Ich möchte mehr spielen. Fünf Minuten Spielzeit sind nicht genug", sagte der 35-Millionen-Euro Mann nach dem 1:0 (0:0) des deutschen Rekordmeisters gegen Werder Bremen. Sanches war in der 87. Minute eingewechselt worden.

"Ob eine Ausleihe oder ein Verkauf besser ist? Ich weiß es nicht, wir werden sehen", ergänzte der 21-Jährige, dessen Vertrag bis 2021 läuft: "Es ist egal, ob es in Portugal, England oder Spanien ist. Ich will einfach nur spielen." Bereits vor einem Monat hatte der Portugiese im kicker betont, er müsse sich "Gedanken machen. Ich arbeite viel, darf aber nicht spielen."

Figo fordert mehr Einsatzzeit für Sanches

Bereits im Februar hatte Portugals Fußball-Idol Luis Figo in er "tz" mehr Einsatzzeit für Sanches gefordert und Trainer Niko Kovac indirekt kritisiert. "Es geht darum, dass er seine Fähigkeiten weiter verbessern muss. Ich denke, er ist ein Spieler für die Zukunft. Und wenn er mehr spielt, kann er sein Talent häufiger zeigen." 

Sanches stand zuletzt im vergangenen November beim 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf in der Startelf. Er bestritt nur vier Pflichtspiele über 90 Minuten, bei insgesamt 23 Einsätzen (ein Tor, drei Vorlagen) stand er 730 Minuten auf dem Platz. Der Mittelfeldspieler war 2016 als Europameister von Benfica Lissabon nach München gewechselt, wurde dort aber ebenso wenig glücklich wie bei der Ausleihe in die Premier League zu Swansea City in der Saison 2017/18.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga 2019 / 2020

TOP SPIELE