Wünscht Dardai einen gelungenen Abschied: Niklas Stark - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDWünscht Dardai einen gelungenen Abschied: Niklas Stark © PIXATHLONPIXATHLONSID

Berlin - Defensivspieler Niklas Stark will den scheidenden Trainer Pal Dardai beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC in den verbleibenden fünf Ligaspielen "gelungen verabschieden". Dardai habe "in den vergangenen vier Jahren sehr viel für den Verein getan", sagte der 24-Jährige am Mittwoch am Rande eines "Kieztrainings" in Berlin-Kreuzberg. "Es ist schade. Wenn ein Trainer geht, hat das auch immer mit der Leistung der Spieler zu tun", sagte Stark.

Auch für Offensivspieler Salomon Kalou liegt der Fokus nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge auf einem versöhnlichen Saisonabschluss. "Wir haben zuletzt nicht gut gespielt. Wir müssen uns darauf konzentrieren, dass wir die Saison mit einem guten Spirit beenden", sagte Kalou. Dies würde auch dem neuen Trainerteam die Arbeit erleichtern.

 

Beim rund einstündigen "Kieztraining" vor etwa 700 Zuschauern stand am Mittwoch nur eine lockere Einheit auf dem Programm. Die intensive Vorbereitung auf das kommende Heimspiel am Sonntag gegen Schlusslicht Hannover 96 läuft erst am Donnerstag an.

Dardai wurde von den Fans bei bestem Wetter warm empfangen. Der Ungar nahm sich viel Zeit für Selfies und schrieb fleißig Autogramme. 

Seit 22 Jahren im Verein

Hertha BSC hatte am Dienstag verkündet, dass Dardais Zeit als Chef-Trainer beim Bundesligisten im Sommer nach über vier Jahren endet. Man habe sich einvernehmlich darauf verständigt, dass er den Trainerposten bei den Profis am Ende der Saison abgebe. Dardai kehrt allerdings im kommenden Jahr zur Alten Dame zurück, im Sommer 2020 wird er wieder als Nachwuchstrainer beim Hauptstadtklub einsteigen.

Dardai, seit 1997 im Verein und als Profi mit 286 Bundesliga-Spielen Rekordspieler der Berliner, hatte das Amt im Februar 2015 übernommen. Er ist nach Christian Streich (SC Freiburg) der dienstälteste Trainer in der Bundesliga.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

Champions League

TOP Spiele

Europa League 2018 / 2019

  • 11.04.2019
    - 18.04.2019
    1/4 Finale Europa League

TOP Spiele

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB29214478:294967
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB29206368:363266
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL29177555:223358
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE29157757:342352
5Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG29156848:351351
61899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG291211660:392147
7Werder BremenWerder BremenWerderSVW291210752:411146
8Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB04291431251:48345
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB291361047:44345
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF95291141439:56-1737
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC29981241:48-735
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0529961434:50-1633
13SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF297111139:50-1132
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA29771540:55-1528
15FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0429761630:47-1727
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB29561827:61-3421
171. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN29391724:54-3018
18Hannover 96Hannover 96HannoverH9629352125:66-4114
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg