Kann Relegation: Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia. - Bildquelle: imago/Sven SimonKann Relegation: Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia. © imago/Sven Simon

München/Wolfsburg - Das Timing war perfekt, die gute Nachricht kam rechtzeitig. Einen Tag vor dem Relegations-Hinspiel beim Bundesliga-16. VfL Wolfsburg (Donnerstag ab 20 Uhr im Liveticker auf ran.de und in der App über den Reiter Live/Ergebnisse) gab es grünes Licht für den Zweitliga-Dritten Holstein Kiel: Der Klub darf im Falle des Aufstiegs in die Bundesliga nun doch im eigenen Stadion spielen. Der Lizenzierungsausschuss der DFL erteilte den Norddeutschen am Mittwoch eine Ausnahmegenehmigung auf Widerruf.

Ein letzter Schub also für den Zweitliga-Aufsteiger, der mit 71 Toren den besten Sturm im Unterhaus stellt. Trotzdem warnt Trainer Markus Anfang, der den Verein zur neuen Saison in Richtung Köln verlässt: "Die Relegation ist ein anderer Wettbewerb. Da kann jetzt alles passieren."

Er sagt aber auch: "Wir haben keinen negativen Druck. Wir sind nicht in der Pflicht, aufzusteigen. Wir wollen diese Situation einfach genießen.“

Wolfsburg kommt mit einem 4:1 gegen den 1. FC Köln in die beiden Relegationsspiele. VfL-Coach Bruno Labbadia nimmt die Favoritenrolle an, "Die Unterschiede sind nicht so groß. Trotzdem sind wir Favorit und müssen das auch annehmen.“ Er sieht seine Mannschaft bereit. "Gegen Köln konnten wir mit dem Druck umgehen. Das war ein Endspiel, jetzt folgen zwei weitere", so Labbadia. "Die Mannschaft ist definitiv gerüstet dafür."

"Kann die Bundesliga gewinnen"

Hinzu kommt: Yunus Malli, Josuha Guilavogui oder Maximilian Arnold haben die letztjährige Relegation gegen Braunschweig erlebt. Und auch Labbadia kann sportlichen Überlebenskampf. Er sicherte sich 2015 mit dem Hamburger SV dramatisch gegen den Karlsruher SC den Klassenerhalt.

Labbadia: "Man sollte sich nicht von Ängsten leiten lassen. Ich gucke eher, was ich gewinnen kann und ich kann die Erste Bundesliga gewinnen."

VfL Wolfsburg gegen Holstein Kiel - voraussichtliche Aufstellungen

VfL Wolfsburg:  Casteels - Uduokhai, Brooks, Bruma, William - Guilavogui, Malli, Arnold - Steffen, Origi, Brekalo

Holstein Kiel: Kronholm - Heidegger, Hoheneder, Czichos, Van den Bergh - Kinsombi, Schindler, Peitz, Drexler, Lewerenz - Ducksch

VfL Wolfsburg gegen Holstein Kiel live am Donnerstag, den 17. Mai ab 20:30 Uhr

Im TV: Eurosport 2 HD Xtra

Im Livestream: Eurosport Player

Im Liveticker auf ran.de: ZUM LIVETICKER

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga

.

Premier League

Champions League

UEFA Nations League

Zweite Liga

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB862027:81920
2Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG852119:91017
3Werder BremenWerder BremenWerderSVW852115:8717
4Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB851215:9616
5RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL843116:9715
6Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC843113:8515
7Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE841319:12713
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG831414:13110
9FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA823314:1319
10VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB823311:14-39
11SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF823310:14-49
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0582334:8-49
13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0482249:15-68
141. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN82248:19-118
15Hannover 96Hannover 96HannoverH96813410:16-66
16FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0482065:11-66
17VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB81256:17-115
18Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9581256:18-125
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg