Freut sich über den Neustart: Martina Voss-Tecklenburg - Bildquelle: firo Sportphotofiro SportphotoSIDfiro Sportphoto Jrgen FrommeFreut sich über den Neustart: Martina Voss-Tecklenburg © firo Sportphotofiro SportphotoSIDfiro Sportphoto Jrgen Fromme

Köln (SID) - Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat den Neustart der Frauen-Bundesliga als gelungen bezeichnet. "Als Trainerin finde ich es natürlich toll, dass wir wieder über Fußball auf dem Platz sprechen können. Der Start ist gut gelungen", sagte die 52-Jährige im Aktuellen Sportstudio. Am Freitag und Samstag hatten nach fast dreimonatiger Pause insgesamt fünf Begegnungen stattgefunden.

Voss-Tecklenburg zeigte aber auch Verständnis für kritische Stimmen, die etwa auf die schwierige Vorbereitung bei Schlusslicht FF USV Jena hinwiesen. Jena greift aufgrund der Sonderverfügung in Thüringen, die Profisport bis 5. Juni verbietet, erst am 7. Juni ins Geschehen ein.

"Ich kann gewisse Aussagen nachvollziehen. Man muss aber sagen, dass die Vereine seit Wochen in diesem Prozess mitgenommen wurden. Die Vereine hatten die Möglichkeit zu hinterfragen, was das bedeutet. Es war eine gemeinsame Entscheidung aller Vereine", sagte sie. Für Jena seien die Herausforderungen gleichwohl "schwierig".

Nationalspielerin Melanie Leupolz (26) von Bayern München sprach im Sportstudio dann auch von einer "Wettbewerbsverzerrung", der sich alle Beteiligten bewusst seien. Beim 3:0 (0:0) gegen Verfolger TSG Hoffenheim hätten die Bayern am Samstag beispielsweise davon profitiert, das Gästespielerinnen wegen ihres Abiturs keine Quarantäne absolvieren konnten und nicht zur Verfügung standen.

"Aber: Es haben alle Mannschaften dafür gestimmt. Daher war es allen bewusst, dass es zu Verzerrungen kommen wird", sagte Leupolz. Europaweit ist die Bundesliga die erste Frauen-Spielklasse, in der wieder der Ball rollt.

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB34246499:445578
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL34198760:322865
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB342041075:462964
4VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB341710761:372461
5Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE341612669:531660
6Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB043414101053:391452
71. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU341214850:43750
8Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG3413101164:56849
9VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB341291356:55145
10SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF341291352:52045
111899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG3411101352:54-243
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05341091539:56-1739
13FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA341061836:54-1836
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC348111541:52-1135
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC34981726:52-2635
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE34891734:60-2633
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW347101736:57-2131
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0434372425:86-6116
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg