Watzke stellt Stöger längere Zusammenarbeit in Aussicht - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDWatzke stellt Stöger längere Zusammenarbeit in Aussicht © PIXATHLONPIXATHLONSID

Dortmund - Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund kann sich durchaus vorstellen, über die Saison hinaus mit Trainer Peter Stöger zusammenzuarbeiten. "Wir haben zu Peter Stöger ein großartiges Vertrauensverhältnis. Zu gegebener Zeit werden wir entsprechende Gespräche führen und Entscheidungen bekannt geben", sagte Watzke der "Sport Bild".

Stöger, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, ist bereits in die Kaderplanung für die kommende Spielzeit involviert. Laut Angaben der "Sport Bild" soll der Österreicher im Falle einer Champions-League-Qualifikation mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet werden. Die Chancen dazu stehen gut: Stöger hatte den BVB im Dezember übernommen und den DFB-Pokalsieger seitdem vom achten auf den dritten Tabellenplatz geführt.

Nagelsmann galt als Kandidat

"Er hat noch kein Spiel verloren. Wenn er weiterhin keines verliert, wären wir schön blöd, wenn wir das nicht weitermachen würden", hatte Watzke bereits am Sonntag beim Sky-Talk "Wontorra" gesagt.

Stöger freute sich über das Lob. "Natürlich ist es angenehm zu hören, wenn die Verantwortlichen nicht unzufrieden mit meiner Arbeit sind. Aber für mich ändert sich dadurch nichts. Wir wollen wieder in die Champions League, darauf konzentriere ich mich", sagte der 51-Jährige. Sollte Stöger den BVB in die Champions League führen, hätte er selbst die besten Argumente für eine Vertragsverlängerung geliefert.

Für die kommende Spielzeit war in den letzten Wochen Julian Nagelsmann als heißester Trainer-Kandidat gehandelt worden. Nagelsmann hat allerdings bei 1899 Hoffenheim einen Vertrag bis 2021. Aufgrund einer Ausstiegsklausel könnte der Coach die TSG im Sommer 2019 verlassen.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Bundesliga 2018 / 2019

TOP Spiele

DFB Pokal 2018 / 2019

Tabelle

Bundesliga

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB17133144:182642
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB17113336:181836
3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG17103436:181833
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1794431:171431
5VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1784527:22528
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1783634:231127
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1767432:23925
8Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1766526:27-124
9Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB041773726:29-324
10Werder BremenWerder BremenWerderSVW1764728:29-122
11SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1756621:25-421
121. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051756617:22-521
13FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041753920:24-418
14Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951753919:33-1418
15FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1736825:29-415
16VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB17421112:35-2314
17Hannover 96Hannover 96HannoverH9617251017:35-1811
181. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN17251014:38-2411
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg