Ex-Trainer Guardiola ist ein möglicher Achtelfinalgegner - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDEx-Trainer Guardiola ist ein möglicher Achtelfinalgegner © PIXATHLONPIXATHLONSID

München - Bayern München droht im Achtelfinale der Champions League ein Hammerlos. Bei der Ziehung der Paarungen in der ersten K.o.-Runde am Montag (12.00 Uhr) in Nyon sind der fünfmalige Sieger FC Barcelona um Lionel Messi sowie die englischen Spitzenklubs Manchester City mit Ex-Trainer Pep Guardiola und Manchester United mögliche Gegner. 

Die Bayern haben ihre Gruppe B trotz des 3:1 (2:0)-Sieges zum Abschluss gegen Paris St. Germain nur als Zweiter hinter dem Tabellenführer der französischen Ligue 1 abgeschlossen. Das muss aber nicht zu einem Kracherduell bereits im Achtelfinale führen: Neben den drei genannten Spitzenmannschaften kamen auch AS Rom, Tottenham Hotspur und Besiktas Istanbul als Gruppenerste weiter.

Salihamidzic: "Wir sind kein leichter Gegner"

"Wir haben gezeigt, dass mit uns zu rechnen ist", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach dem überzeugenden Erfolg gegen Paris: "Auch wir sind kein leichter Gegner."

Als Zweite qualifizierten sich neben den Bayern Rekordchampion Real Madrid, Juventus Turin, der FC Chelsea und der FC Basel fürs Achtelfinale. Die Hinspiele dort finden am 13./14. und 20./21. Februar statt, die Rückspiele am 6./7. sowie 13./14. März. Der Zweitplatzierte hat zunächst Heimrecht.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Fussball International - Nächste Spiele

Bundesliga

TOP Spiel

Champions League

2. Liga Spieltage

TOP Spiele

Ergebnisse