Serge Gnabry war fünf Tage in häuslicher Quarantäne. - Bildquelle: 2020 Getty ImagesSerge Gnabry war fünf Tage in häuslicher Quarantäne. © 2020 Getty Images

München - Bayern-Star Serge Gnabry darf seine häusliche Quarantäne nach nur fünf Tagen mit sofortiger Wirkung verlassen. Das teilte der Rekordmeister am Sonntag mit. Damit steht der Offensivspieler dem Team von Trainer Hansi Flick bereits im Champions-League-Spiel bei Lokomotive Moskau am Dienstag (18.55 Uhr) wieder zur Verfügung. 

Gnabry hatte sich nach einem positiven Corona-Test am vergangenen Dienstag in Isolation begeben müssen. Doch mittlerweile geht das Münchner Gesundheitsamt davon aus, dass es sich bei dem Befund um ein falsch-positives Ergebnis gehandelt haben muss.

Weitere Corona-Tests allesamt negativ

"Seitdem wurden bei Gnabry in den vier darauffolgenden Tagen jeweils weitere PCR-Tests durchgeführt, die allesamt ein negatives Ergebnis brachten. Zusätzlich wurden am gestrigen Samstag und am heutigen Sonntag jeweils ein Antigen-Test durchgeführt, beide zeigten ebenfalls ein negatives Ergebnis", teilte der FCB mit.

Die Quarantänemaßnahme sei deshalb aufgehoben worden. Gnabry hatte wegen des positiven Tests den Champions-League-Auftakt gegen Atletico Madrid (4:0) sowie das Bundesliga-Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (5:0) verpasst.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.