- Bildquelle: Imago © Imago

München - Es war eine etwas seltsame Szene, die die noch im Stadion verbliebenden Fans kurz nach dem Abpfiff beobachten konnten: Während sich der Großteil der Bayern-Mannschaft bereits vor der Südkurve versammelt hatte, um den Sieg über Pilsen zu feiern, stand Mathys Tel immer noch auf seiner rechten Platzseite nahe der Trainerbank und wirkte ein wenig verloren.

Eine gute halbe Stunde hatte er genau auf dieser Außenbahn geackert, aber wenig zustande gebracht. Unter den Reservisten, die am Dienstagabend eine Chance auf dem Platz bekommen hatten, machte der 17-Jährige die schlechteste Figur. Er war dabei, aber nicht mittendrin. Zur Feiertraube stieß er als Letzter hinzu.

Doch die beschriebene Szene nach der Partie darf nicht fehlinterpretiert werden. Mathys Tel außen vor? Mitnichten!

Julian Nagelsmann verteilt großes Lob

Von Julian Nagelsmann gab es auf der Pressekonferenz nämlich trotz der durchwachsenen Leistung ein dickes Lob.

 "Ich war sehr zufrieden mit seiner Leistung. Was mir gefällt ist, dass er eine sehr gute Positionstreue hat - obwohl er ein Dribbler ist und gerne den Ball am Fuß hat. Er ist sehr positionstreu und defensiv sehr fleißig", sagte der Bayern-Trainer auf Frage von ran.

Der 35-Jährige gab damit ein Stichwort, das bei Diskussionen um Tel immer wieder zu Sprache kommt: Position!

Denn viele Beobachter und Fans fragen sich, wo der Youngster überhaupt spielen soll. Geholt wurde er nämlich eigentlich für das Angriffszentrum.

"Er fühlt sich in der Mitte sehr wohl. Er ist Mittelstürmer, eine hängende Neun", sagte Hasan Salihamidzic, der Tels durchwachsene Leistung vor allem auf die Umstände zurückführt: "Die letzte halbe Stunde plätscherte es natürlich ein bisschen dahin. Da haben wir einen Gang zurückgeschaltet. Das ist im Hinblick auf das Spiel in Dortmund auch ganz normal wenn man 5:0 führt."

Sich bei solch einem Spielverlauf zu beweisen und zu glänzen, ist natürlich schwer.

Bei der Frage nach Tels Aufgabenbereich dürfte eines allerdings klar sein: Die Mittelstürmer-Position wird es wohl nicht werden.

Dort wechselte Nagelsmann nämlich zuvor Eric Maxim Choupo-Moting ein, während Tel nach rechts musste – und das obwohl Salihamidzic später befand, dass der Youngster über die linke Seite besser zum Abschluss komme.

Julian Nagelsmann wird deutlich

Nagelsmann – als Coach natürlich immer am Erfolg des gesamten Teams und weniger an Einzelschicksalen interessiert – will für Tel aber offenkundig nicht den fürsorglichen Herbergsvater spielen und schenkt dem 17-Jährigen daher auch öffentlich reinen Wein ein.

"Es gibt aus Trainersicht immer ein paar Dinge mehr, die du beachten musst. Wenn die Leistung in einem Teamgefüge von allen identisch ist, musst du mehr Dinge beachten als nur die Leistung. Wenn er besser wäre als die anderen, würde er auch als junger Spieler immer spielen", sagte der Bayern-Trainer nach dem Spiel auf ran-Nachfrage und fügte dann eine Wahrheit an, die Tel vorerst in die Warteschleife schickt: "Wir sind aber einfach kein Ausbildungsklub, sondern Bayern München. Da muss man als junger Spieler durch, dass man auch mal weniger spielt".

Tel also vorerst also doch auf gewisse Weise außen vor. Fakt ist aber auch – und das betonte Nagelsmann auch auf der Pressekonferenz: So viel Einsatzzeit auf diesem Niveau hat der Franzose noch nie bekommen. Er macht eben erst die ersten Schritte beim großen FC Bayern.

Es dürfte also noch einige Monate dauern bis Mathys Tel beim Rekordmeister mittendrin ist – im Spiel und beim Feiern.

 

Aus der Allianz Arena in München berichtet Stefan Kumberger

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Nächste Bundesliga-Spiele: Wer ist Favorit?

Champions League Spiele & Spieltag

Champions League 2021/2022 Gruppenphase 

Alle Teams

  • AC Mailand
  • Ajax Amsterdam
  • Atlético Madrid
  • Bayer Leverkusen
  • Bayern München
  • Borussia Dortmund
  • Celtic Glasgow
  • Chelsea FC
  • FC Brügge
  • Dinamo Zagreb
  • Eintracht Frankfurt
  • FC Barcelona
  • FC Kopenhagen
  • FC Porto
  • Inter Mailand
  • Juventus Turin
  • Liverpool FC
  • Maccabi Haifa
  • Manchester City
  • Olympique Marseille
  • Paris Saint-Germain
  • Rangers FC
  • RB Leipzig
  • RB Salzburg
  • Real Madrid
  • Sevilla FC
  • Schachtar Donezk
  • SL Benfica
  • Sporting CP
  • SSC Neapel
  • Tottenham Hotspur
  • Viktoria Pilsen