Jürgen Klopp trifft mit dem FC Liverpool auf Niko Kovac und den FC Bayern - Bildquelle: Getty Images/ran.deJürgen Klopp trifft mit dem FC Liverpool auf Niko Kovac und den FC Bayern © Getty Images/ran.de

Liverpool - Die Generalprobe des FC Bayern vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Liverpool verlief durchwachsen. Am Freitag gab es einen Zittersieg bei FC Augsburg: "Wir müssen uns um ein paar hundert Prozent steigern", sagte Sportdirektor Hasan Salidamidzic nach dem knappen 3:2. "Alles muss besser werden! Wir müssen in Liverpool ganz anders auftreten", mahnte auch Trainer Niko Kovac. Vor allem das Angriffstrio Mo Salah, Roberto Firmino und Sadio Mane gehört zu den Besten, was Europa zu bieten hat.

Liverpool hat sich erst mit einem 1:0 gegen Neapel im letzten Vorrundenspiel für das Achtelfinale qualifiziert. Vor allem auswärts fehlte der Mannschaft die gewohnte Durchschlagskraft (drei Niederlagen). Die Bayern hingegen ließen in der Vorrunde nichts anbrennen, wurden allerdings auch nur von Ajax Amsterdam (1:1/3:3) in zwei Spielen richtig gefordert.

+++ Update, 19. Februar 2019, 23:00 Uhr: Torloses Remis - Entscheidung fällt im Rückspiel +++

Der FC Bayern München ergattert im CL-Achtelfinalhinspiel beim Liverpool FC ein verdientes 0:0-Unentschieden. Nach dem torlosen Pausenremis, das für das Kovač-Team wegen der späten Strafraumszenen der Reds noch etwas schmeichelhaft gewesen war, überzeugten die Gäste in der der zweiten Halbzeit von Anfang an wieder mit einem sehr präzisen Aufbauspiel und hielten dadurch ihre hohe Ballbesitzquote aus dem ersten Durchgang.

Im Vorwärtsgang setzte der deutsche Rekordmeister den ein oder anderen Nadelstich; die ernsthafteste Annäherung an Alissons Kasten war ein Fernschuss durch Gnabry, der sich beinahe in den rechten Winkel senkte (59.). Durch eine durchgängig konzentrierte Arbeit gegen den Ball sorgte der FCB gleichzeitig dafür, dass Torhüter Neuer nur ein einziges Mal sein Können unter Beweis stellen musste: In der 85. Minute lenkte der Schlussmann einen Flugkopfball von Mané um den linken Pfosten.

Ansonsten brachte der Bundesligist seine weiße Weste abgeklärt ins Ziel und hat damit Gewissheit, dass beim Wiedersehen mit den eigenen Fans im Rücken jeder Sieg für das Weiterkommen reicht. Das Rückspiel in Fröttmaning wird erst in 22 Tagen, am 13. März, ausgetragen. Der Liverpool FC bestreitet in der Premier League am Sonntag das North West Derby beim Manchester United FC. Für den FC Bayern München geht es in der Bundesliga am Samstag mit einem Heimspiel gegen Hertha BSC weiter. Einen schönen Abend noch!

+++ Update, 19. Februar 2019, 21:55 Uhr: Halbzeitstand 0:0 - Chancen auf beiden Seiten +++

0:0 steht es nach 45 Hinspielminuten im Champions-League-Achtelfinale zwischen dem Liverpool FC und dem FC Bayern München. Die Kovač-Truppe lieferte in Anfield von Anfang an einen sehr konzentrierten Auftritt und nahm dem zunächst euphorischen Publikum den Wind aus den Segeln. Sie sorgte hinsichtlich der gefährlichen Strafraumszenen in der ersten halben Stunde für eine ausgeglichene Angelegenheit, verzeichnete durch ein Beinahe-Eigentor durch Matip (14.) und einen Coman-Schuss an das linke Außennetz (17.) ordentliche Annäherungen an Alissons Kasten.

Im eigenen Sechzehner wurde es nach einem langen Ball auf Salah (13.), einem Mané-Solo (16.) und einem Salah-Kopfstoß (25.) gefährlich. In der jüngsten Viertelstunde ließ sich der Bundesligavertreter etwas zu häufig von der Klopp-Truppe überspielen; in Minute 33 vergab Mané aus zentraler Lage freistehend die beste Chance der ersten Halbzeit. Danach brannte es noch ein paar Mal im Sechzehner der Bayern, doch der LFC verpasste präzise Abschlüsse.

+++ Update, 19. Februar 2019, 20:00 Uhr: Die Aufstellungen sind da +++

So spielt der FC Bayern:

Neuer - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba - Martinez, Thiago - Gnabry, James, Coman - Lewandowski 

So spielt der FC Liverpool:

Alisson - Alexander Arnold, Matip, Fabinho, Robertson - Henderson - Wijnaldum, Keita - Salah, Firmino, Mane

Der FC Bayern muss auf Mittelfeldspieler Leon Goretzka verzichten, der an einer Sehnenreizung am rechten Knöchel laboriert. Immerhin steht der zuletzt angeschlagene Kingsley Coman in der Startelf. Liverpool kann auf sein Traum-Trio im Sturm setzen, etwas unerwartet kommt, dass James Milner nicht in der Startelf steht. Dafür vertraut Jürgen Klopp auf den Ex-Leipziger Naby Keita.

+++ Update, 19. Februar 2019, 17:35 Uhr: Aufatmen bei Liverpool: Firmino nach Virus-Erkrankung wieder beim Team+++

Roberto Firmino verpasste das Abschlusstraining gestern noch mit einer Virus-Erkrankung, Trainer Jürgen Klopp musste um den Einsatz seines Offensiv-Stars gegen die Bayern bangen. Doch anscheinend ist der ehemalige Hoffenheim-Profi wieder genesen. Laut dem "Liverpool Echo" ist der Brasilianer am Vormittag zum Team gestoßen und absolviert mit seinen Teamkollegen die letzten Vorbereitungen für den Champions-League-Kracher. Damit ist sein Einsatz wahrscheinlich. Es sind auch Bilder aufgetaucht die zeigen, wie der 27-Jährige am Trainingsgelände ankommt

Dennoch geht Jürgen Klopp mit Personalsorgen in die Partie gegen den deutschen Rekordmeister. Innenverteidiger Virgil van Dijk ist gesperrt, Joe Gomez fällt mit einem Beinbruch aus. Auch Ex-Bayern-Star Xherdan Shaqiri und Innenverteidiger Dejan Lovren sind angeschlagen. Über ihren Status soll erst kurz vor Spielbeginn entschieden werden.

+++ Update, 19. Februar 2019, 15:10 Uhr: Klopp: "Mona unser einziger wirklicher Weltklassespieler"+++

Liverpools Trainer Jürgen Klopp achtet nicht nur auf dem Spielfeld auf möglichst perfekte Bedingungen, sondern auch im Rundherum um sein Erfolgsteam. So holte der deutsche Trainer seine Landsmann Mona Nemmer vom FC Bayern zu den "Reds" und schwärmt von der 34 Jahre alten Ernährungsberaterin Liverpools. "Unser einziger wirklicher Weltklassespieler ist Mona", sagte Klopp in der "ZDF Sportreportage". 

Nemmer arbeitet seit Juli 2016 für den FC Liverpool, war davor in selber Funktion beim FC Bayern. "Ich glaube, sie haben die Wichtigkeit nicht hundertprozentig erkannt", sagte Klopp mit Blick auf die offenbar leichte Abwerbung Nemmers vom deutschen Rekordmeister. Mittlerweile hat Nemmer in Liverpool ein Team von 26 Angestellten in ihrem Verantwortungsbereich. "Ernährung ist legales Doping", strich Klopp die Wichtigkeit dieses Bereichs hervor.

+++ Update, 19. Februar 2019, 13:15 Uhr: Anfield kein guter Boden für deutsche Teams+++

Der FC Bayern München kämpft auswärts beim FC Liverpool nicht nur um eine gute Ausgangslage für das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League, sondern auch gegen einen deutschen Anfield-Fluch an. Bislang waren 18 Mal deutsche Mannschaften in Pflichtspielen in Liverpool zu Gast - gewonnen hat keine einzige! 

Neben 15 Niederlagen holten deutsche Mannschaften beim FC Liverpool lediglich drei Unentschieden. Zwei der Unentschieden gehen auf das Konto des FC Bayern, der einmal im Pokal der Pokalsieger ein torloses Remis erreichte (1971/72) und später ein weiteres Mal im Pokal der Landesmeister 0:0 an der Anfield Road spielte (1980/81).

+++ Update, 19. Februar 2019, 11:15 Uhr: Shaqiri adelt Bayern als "vielleicht besten Klub der Welt"+++

Der frühere Münchner und aktuelle Liverpool-Profi Xherdan Shaqiri lobte seinen Ex-Klub vor dem Aufeinandertreffen in der Champions League ausdrücklich. "Sie sind seit Jahren vielleicht der beste Klub der Welt. Sie spielen immer um Titel", erklärte der Schweizer Nationalspieler bei "Sport1", "Liverpool ist aber auf dem besten Weg da hinzukommen, wo die Bayern schon sind."

Shaqiri spielte von 2013 bis Anfang 2015 für den deutschen Rekordmeister und wechselte nach den Zwischenstationen Inter Mailand und Stoke City im Sommer 2018 zu Jürgen Klopps FC Liverpool. Die Ablösesumme für den Flügelflitzer soll ungefähr 15 Millionen Euro betragen haben.

+++ Update, 19. Februar 2019, 10:05 Uhr: Matip: "Sind bereit, sie zu schlagen"+++

Innenverteidiger Joel Matip geht selbstbewusst in das Duell seines FC Liverpool mit Bayern München am Dienstagabend (21.00 Uhr). "Wir sind bereit, uns mit ihnen zu messen und sie zu schlagen", sagte der ehemalige Schalker im Interview mit der Welt, warnte aber vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League zugleich: "Die Bayern sind eines der besten Teams in Europa und für jeden Gegner eine Gefahr." 

Den besonderen Geist seines Vereins spürt der 27-Jährige, der 2016 an die Anfield Road wechselte, an jeder Ecke. "Dieser Klub ist allgegenwärtig", sagte er, "der FC Liverpool hat etwas ganz Erhabenes. Die Menschen sind verrückt nach diesem Klub. Sie lieben ihn."

+++ Update, 19. Februar 2019, 08:50 Uhr: Liverpool droht Firmino-Ausfall+++

Wie die englische Zeitung "Sun" berichtet, könnte Liverpool-Trainer Jürgen Klopp wohl auf einen seiner Offensivstars verzichten müssen.

Der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino konnte demnach am Montag die Trainingseinheit der "Reds" aufgrund eines Virusinfekts nicht mitmachen. Sollte Firmino ausfallen, wäre das der dritte personelle Rückschlag für Liverpool vor dem Champions-League-Duell mit den Bayern. Mit Dejan Lovren und Virgil Van Dijk fällt Klopp bereits die gesamte Stamm-Innenverteidigung weg.

Bayern bangt um Coman

Beim Sieg in Augsburg verletzte sich Kingsley Coman. Am Samstagmittag nach dem Auslaufen folgte auf den Schreck jedoch die erlösende Nachricht: Der 22 Jahre alte Franzose, seit Wochen schon in bestechender Form, hat sich nicht schwerwiegend an seinem anfälligen linken Fuß verletzt, die Bänder sollen nicht beschädigt sein. Coman drehte am Sonntag bereits wieder einige Laufrunden. Er stehe gegen die Reds "als Option zur Verfügung", teilten die Bayern mit. Der Nationalspieler selbst schrieb in den sozialen Medien zu einem Foto, das ihn jubelnd zeigt: "Nicht so schlimm wie befürchtet." 

Ribery reist nach, Boateng wird fehlen 

Frank Ribery verpasste am Montag den Flieger nach England, da er Vater wurde. Der Franzose reist aber nach und steht somit gegen Liverpool zur Verfügung. Dafür wird Abwehrspieler Boateng wegen eines Magen-Darm-Infekts  ausfallen.

Klopps Bilanz gegen Bayern durchwachsen

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp kennt die Bayern vor allem durch seine Dortmunder Zeit. Gegen keinen anderen Verein stand "Kloppo" öfter als Trainer an der Seitenlinie (29 Mal). Seine Bilanz dabei: Neun Siege, vier Remis und 16 Niederlagen. Zur Vorbereitung flog er mit seinem Team für einige Tage in ein Trainingslager in Spanien. Da Liverpool im FA Cup bereits ausgeschieden ist, hatten die Reds am Wochenende spielfrei.

Nun begegnen sich die beiden Teams zum Achtelfinal-Hinspiel in Liverpool an der Anfield Road (ab 20:30 Uhr im Liveticker auf ran.de und in der App unter dem Reiter Live/Ergebnisse).

Die letzten beiden Duelle

UEFA Supercup 2001, Bayern München – FC Liverpool 2:3 (0:2), Tore: Salihamidzic, Jancker – Riise, Heskey, Owen
CL-Halbfinale 1980/81, Rückspiel, Bayern München – FC Liverpool 1:1 (0:0), Tore: Rummenigge – Kennedy

Aktuelle Formkurve (Letzten zehn Spiele)

FC Liverpool: S-S-S-N-N-S-S-U-U-S
Bayern München: S-S-S-S-S-S-N-S-S-S
S: Sieg - U: Unentschieden - N: Niederlage 

Infos zum Spiel Liverpool gegen Bayern München

Die voraussichtlichen Aufstellungen 

FC Liverpool: Alisson – Alexander-Arnold, Matip, Fabinho, Robertson – Henderson, Milner, Wijnaldum – Mané, Firmino, Salah
Bayern München: Neuer – Kimmich, Süle, Hummels, Alaba – Goretzka, Thiago – Coman , James, Gnabry – Lewandowski

Schiedsrichter: Rocchi (Italien)
Assistenten: Meli (Italien), Passeri (Italien)
Vierter Schiedsrichter: Valeri (Italien)

Stadion: Anfield Road, Liverpool
Anstoß: Mi. 13.02.2019 21:00 Uhr

Nächstes Spiel FC Liverpool
27. Spieltag Premier League  - 24.02.2019 15:05 Uhr: Manchester United - FC Liverpool
Nächstes Spiel FC Bayern München
23. Spieltag Bundesliga  - 23.02.2019 15:30 Uhr: Bayern München Hertha BSC Berlin

FC Liverpool gegen Bayern München am Dienstag live im TV, Livestream und Liveticker

Anpfiff zum Achtelfinal-Hinspiel zwischen Liverpool und dem FC Bayern ist am Dienstag, 19. Februar 2019, um 21:00 Uhr. Wir haben für Euch zusammengefasst, wo und wie ihr das Duell live im TV und im Livestream verfolgen können.

Im Live-Ticker
Wenn in Liverpool der Ball im Spitzenspiel rollt, sind wir mit unserem Liveticker mit dabei. Vor und nach dem Spiel der Bayern gegen die Reds versorgen wir Dich mit allen wichtigen Infos.

Liverpool gegen Bayern München live bei Sky
Das Spiel FC Liverpool gegen den FC Bayern München wird live vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Zudem gibt es einen Livestream beim eigenen Streaming-Dienst SkyGo. 

Im Free-TV
Im Free-TV wird es am Dienstag keine Live-Bilder vom Spiel geben. Auch die anderen Spiele im Achtelfinale werden in dieser Saison nicht im Free-TV zu sehen sein, die Rechte dafür liegen bei DAZN.

Liverpool vs. Bayern Live im Webradio
Fans des FC Bayern können auf fcbayern.com ebenfalls live das Duell gegen Liverpool verfolgen. Dort wird die Partie ab 21:00 Uhr live im Free-Webradio übertragen. 

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Champions League 2018 / 2019

Letzten Spiele

Direkter Vergleich

Direkter Vergleich

Begegnungen
10
Siege Liverpool FC
4
Siege Bayern München
1
Unentschieden
5
Torverhältnis
15 : 8

News