Chelseas Torhüter Kepa Arrizabalaga ist einer der 17 Spieler, die in das spa... - Bildquelle: 2020 Getty ImagesChelseas Torhüter Kepa Arrizabalaga ist einer der 17 Spieler, die in das spanische Aufgebot nachrücken. © 2020 Getty Images

München - Als Reaktion auf die beiden Corona-Fälle von Sergio Busquets und Diego Llorente hat Spaniens Fussball-Verband nun eine Art Parallel-Kader nominiert. 

Da das ganze Team vor dem EM-Auftakt am Montag, 14. Juni, gegen Schweden in Quarantäne musste, gab der spanische Fußballverband einen 17 Spieler umfassenden, zusätzlichen Kader bekannt, der im Ernstfall statt der in der Quarantäne befindlichen Spieler zum Einsatz kommen könnte. 

Neben routinierten Spielern wie Kepa Arrizabalaga (FC Chelsea), Raul Albiol (Villarreal), Rodrigo Moreno (Leeds United), Carlos Soler (FC Valencia), Brais Mendez (Celta Vigo) und Pablo Fornals (West Ham United) hat Nationaltrainer Luis Enrique noch elf U21-Nationalspieler nominiert. 

Spaniens U21 scheiterte erst kürzlich im EM-Halbfinale

Als mögliche Verstärkungen aus der U21 entschied sich Enrique für folgende Spieler: Alvaro Fernandez (SD Huesca), Juan Miranda (Real Betis), Oscar Mingueza (FC Barcelona), Alejandro Pozo (SD Eibar), Marc Cucurella (FC Getafe), Brahim Diaz (AC Mailand), Martin Zubimendi (Real Sociedad), Gonzalo Villar (AS Rom), Bryan Gil (SD Eibar), Yeremy Pino (Villarreal) und Javi Puado (Espanyol Barcelona).

Die meisten Spieler, die nun aus der spanischen U21 nachrückten, spielten noch vor gut einer Woche bei der U21-EM-Endrunde im Halbfinale gegen Portugal und schieden dabei nach einer 0:1-Niederlage durch ein Eigentor gegen Portugal aus.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Appleund Android.

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien