Keeper Kasper Schmeichel war mit den angebotenen Optionen der UEFA nicht ein... - Bildquelle: GettyKeeper Kasper Schmeichel war mit den angebotenen Optionen der UEFA nicht einverstanden. © Getty

München - Beim EM-Spiel zwischen Dänemark und Finnland brach Dänemarks Mittelfeldspieler Christian Eriksen kurz vor der Halbzeit zusammen und musste auf dem Feld wiederbelebt werden.

Nach einer 107 Minuten dauernden Unterbrechung und der Nachricht, dass der Profi von Inter Mailand im Krankenhaus stabilisiert ist, wurde die Partie erneut angepfiffen.

Lange war zuvor nicht klar, ob die Spieler noch einmal auf den Platz zurückkehren würden. Laut dem dänischen Trainer Kasper Hjulmand gab es von Seiten der UEFA zwar "keinen Druck", die Partie zu beenden, die angebotenen Optionen waren allerdings auch nicht sonderlich üppig. 

Viele Spieler nicht in der Lage zu spielen

"Das Spiel fortsetzen oder morgen um 12 Uhr spielen. Aber jeder wollte heute spielen", erklärte der Coach die Möglichkeiten. Vor allem deshalb, weil "die Spieler sich sicher waren, heute nicht mehr schlafen zu können. Morgen zu spielen, hätte die Situation noch schwerer gemacht", so Hjulmand weiter.

Allzu gut lief es für die Dänen nach Wiederanpfiff aber nicht. Und das nicht nur, weil die Partie gegen Finnland mit 0:1 verloren ging.

"Ehrlicherweise waren Spieler auf dem Feld, die komplett fertig waren. Emotional fertig und erschöpft. Es ist nicht normal, so ein Spiel zu spielen, wenn einer deiner Freunde wegen einer Sache am Herzen leidet. Ich kann mir nicht vorstellen, so ein Spiel zu spielen. Wir werden Therapie-Sitzungen anbieten, und es gibt Leute, die uns helfen werden", erklärte Hjulmand.

Schmeichel kritisiert die UEFA

Der beim Gegentreffer ein wenig unglücklich agierende dänische Keeper Kasper Schmeichel zeigte sich nach der Partie über die von der UEFA angebotenen Optionen empört und nannte diese im "BBC"-Interview "lächerlich". Demnach habe er diese "nicht verstehen" können.

 

Auch andernorts war die Empörung über die Fortsetzung der Partie groß. "ZDF"-Experte und Gladbach-Profi Christoph Kramer erklärte: "Das ist absoluter Wahnsinn, das hätte niemals passieren dürfen."

Auch Dänen-Ikone Michael Laudrup war alles andere als einverstanden. "Ich respektiere, dass unsere Mannschaft und auch die Finnen es geschafft haben weiterzuspielen. Aber wenn so etwas passiert, sind sie voller Emotionen und haben nicht die Übersicht, um wichtige Entscheidungen zu treffen. Es muss jemanden geben, der dann sagt: 'Wir hören hier auf.'"

Du willst die wichtigsten EM-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

EM-Spielplan

11.06.2021
12.06.2021
13.06.2021
14.06.2021
15.06.2021
16.06.2021
17.06.2021
18.06.2021
19.06.2021
20.06.2021
21.06.2021
22.06.2021
23.06.2021
26.06.2021
27.06.2021
28.06.2021
29.06.2021
02.07.2021
03.07.2021
06.07.2021
07.07.2021
11.07.2021

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien