Ivan Perisic erzielte Kroatiens Treffer gegen Armenien - Bildquelle: imago images/AFLOSPORTIvan Perisic erzielte Kroatiens Treffer gegen Armenien © imago images/AFLOSPORT

München - Noch zehn Tage bis zur UEFA EURO 2020. Am 11. Juni treten die Türkei und Italien zum Auftaktspiel an, vier Tage später steigt das DFB-Team gegen Weltmeister Frankreich in das Turnier ein. 

Heute fanden insgesamt sechs Länderspiele, unter anderem zur Vorbereitung auf die EM statt. Deutschland testet am Mittwoch gegen Dänemark (ab 21:00 Uhr im Liveticker auf ran.de) in Innsbruck. 

Die Partien vom 1. Juni im Überblick

Kroatien - Armenien 1:1

Tore: 1:0 Perisic (24.), 1:1 Angulo (72.)

Der Vizeweltmeister von 2018 ist gegen Armenien nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus gekommen. Die Dalic-Elf hatte zwar deutlich mehr Spielanteile und Chancen, nutzte diese aber nicht, um die Führung auszubauen. 

Nach dem 1:0 durch Ivan Perisic witterten die Armenier in Halbzeit zwei ihre Chance und glichen durch einen Sonntagsschuss von Wbeymar Angulo in Minute 72 aus. Mit einer starken kämpferischen Leistung verteidigten die Gäste dann das Unentschieden, auch weil Kroatien mehrere Chancen kläglich liegen ließ. 

Die Kroaten eröffnen mit dem Knaller und der Neuauflage des WM-Halbfinals gegen England die EM-Gruppe D, im Anschluss warten Tschechien und Schottland auf den Vizeweltmeister 

Slowakei - Bulgarien 1:1

Tore: 0:1 Iliev (9.), 1:1 Benes (27.)

Auch die Slowakei und Bulgarien trennten sich Remis. Die beiden Tore zum 1:1 fielen hierbei aber schon in Halbzeit Nummer eins.

Bulgariens Mittelstürmer Atanas Iliev brachte die Gäste früh in der Partie in Front, ehe die Slowaken bereits nach 27 Minuten den Ausgleich erzielen konnten. Der Augsburger Laszlo Benes traf für die Gastgeber zum 1:1 -Endstand.

Für die Slowakei geht es am 6. Juni in der EM-Vorbereitung gegen Österreich weiter. Die Slowaken bestreiten ihr erstes EM-Spiel Montag, den 14. Juni gegen Polen, ehe sie in der Gruppe E noch auf Schweden und Spanien treffen.

Nordmazedonien - Slowenien 1:1

Tore: 1:0 Elmas (55.), 1:1 Crnigoj (90.)

Nordmazedonien, das zuletzt in der WM-Qualifikation gegen Deutschland überraschend gewonnen hatte, verpasste in Skopje beim 1:1 (0:0) gegen Slowenien einen Sieg durch einen Gegentreffer kurz vor Schluss.

Neapels Eljif Elmas brachte die Nordmazedoniener zehn Minuten nach dem Seitenwechsel in Führung und die Gastgeber sahen lange wie der Sieger aus. Doch Domen Crnigoj traf für Slowenien in letzter Sekunde doch noch zum Ausgleich und damit zum 1:1-Endstand.

Für Nordmazedonien geht es in der Vorbereitung am 4. Juni gegen Kasachstan weiter. Am Sonntag, den 13. trifft der EM-Debütant auf Österreich, bekommt es in der Gruppe C mit den Niederlanden und der Ukraine zu tun.

Polen - Russland 1:1

Tore: 1:0 Swieczok (4.), 1:1  Karavaev (21.)

Ohne Rekord-Torjäger Robert Lewandowski hat sich Polens Nationalmannschaft im EM-Härtetest gegen Russland mit einem Unentschieden begnügen müssen. In Breslau trennten sich die beiden EURO-Teilnehmer am Dienstagabend 1:1 (1:0), Weltfußballer Lewandowski (Bayern München) wurde geschont und saß auf der Bank.

Die Polen, bei denen Stürmer Dawid Kownacki von Fortuna Düsseldorf in der Startelf stand, gingen durch Jakub Swierczok (4.) in Führung, Wjatscheslaw Karawajew (21.) glich für Russland aus. Polen trifft bei der EM auf Spanien, Schweden und die Slowakei. Die Russen bekommen es mit Dänemark, Finnland und Belgien zu tun.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien