Brasilien muss auf seinen Präsidenten verzichten - Bildquelle: PIXATHLONPIXATHLONSIDBrasilien muss auf seinen Präsidenten verzichten © PIXATHLONPIXATHLONSID

Zürich - Die Delegation des brasilianischen Verbandes CBF wird auch beim Fußball-Länderspiel gegen Weltmeister Deutschland am 27. März im Berliner Olympiastadion auf seinen Präsidenten Marco Polo del Nero verzichten müssen. 

Die rechtsprechende Kammer der Ethikkommission des Weltverbandes FIFA hat die provisorische Sperre gegen den CBF-Boss, dem Korruption vorgeworfen wird, am Mittwoch um 45 Tage verlängert.

Pele und Zico forderten Del Neros Rücktritt

Zudem beschloss die Kammer, ein offizielles Verfahren gegen del Nero einzuleiten. Der Brasilianer war Mitte Dezember für 90 Tage gesperrt worden. Die ermittelnde Kammer hatte die Ausweitung der Sperre beantragt und ihren Abschlussbericht der rechtsprechenden Kammer übergeben.

Gegen del Nero hat es in der Vergangenheit immer wieder Korruptionsvorwürfe gegeben. Die brasilianischen Fußballgrößen Pele und Zico haben ihn wiederholt zum Rücktritt aufgefordert.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

International-Galerien

Fußball-Videos

Top Spiele International

WM 2018

Gruppe A

Gruppe B

  • 25.06.2018
    20:00
    Iran - Portugal 20:00 Uhr Gr.B Saransk - Mordwinien-Arena

Gruppe C

Gruppe D

Gruppe E

Gruppe F

Gruppe G

Gruppe H