Memphis Depay trifft für die Niederlande gegen Rumänien - Bildquelle: AFPSIDJOHN THYSMemphis Depay trifft für die Niederlande gegen Rumänien © AFPSIDJOHN THYS

Bukarest - Die Niederlande haben ihr ernüchterndes Fußball-Jahr 2017 mit einem Sieg abgeschlossen. Gut einem Monat nach dem Debakel in der WM-Qualifikation gewann die Elftal im letzten Spiel von Bondscoach Dick Advocaat 3:0 (0:0) in Rumänien. Durch Platz drei in ihrer Quali-Gruppe hinter Frankreich und Schweden verpassen die Niederlande im kommenden Sommer nach der WM 2002 und der EM 2016 bereits das dritte Großereignis in diesem Jahrtausend.

Noch kein Nachfolger für Advocaat

Ohne Bayern München Superstar Arjen Robben, der nach dem letzten Qualifikationsspiel im Oktober seine Nationalmannschaftskarriere beendet hatte, trafen im Nationalstadion von Bukarest Memphis Depay (47.), Ryan Babel (56.) und Luuk de Jong (81.) zum Sieg der Gäste. Die Nachfolge Advocaats ist noch nicht geregelt.

Rumänien, das bei der Endrunde 2018 in Russland (14. Juni bis 15. Juli) ebenfalls nur Zuschauer ist, kassierte im vierten Spiel nach der Trennung von Trainer Christoph Daum die erste Niederlage.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

International-Galerien

Fußball-Videos

Top Spiele International

WM 2018

WM Endspiel

Dritte Liga Spieltage

TOP Spiele Dritte Liga