Marko Arnautovic erreicht ÖFB-Meilenstein - Bildquelle: AFP/POOL/SID/FRANK AUGSTEINMarko Arnautovic erreicht ÖFB-Meilenstein © AFP/POOL/SID/FRANK AUGSTEIN

Köln (SID) - Marko Arnautovic ist in Österreich zum alleinigen Rekordnationalspieler aufgestiegen. Der 33-Jährige vom FC Bologna bestritt am Sonntagabend in der Nations League in Wien gegen Vize-Weltmeister Kroatien (1:3) sein 104. Länderspiel für das ÖFB-Team. 

Der exzentrische Angreifer, der in seiner wechselhaften Karriere oft genug für Eskapaden gesorgt hatte, debütierte 2008. Arnautovic traf 33-mal für die rot-weiß-rote Mannschaft.

Der ehemalige Stürmer von Werder Bremen galt schon immer als hochveranlagt, aber auch als aufbrausend, selbstverliebt und unberechenbar. Im ÖFB-Team war er 2011 wegen einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischenzeitlich sogar suspendiert worden.

Derzeit stürmt der Österreicher für Bologna. In sieben Spielen in dieser Saison erzielte Arnautovic bereits sechs Tore. Er führt damit die Torschützenliste der Serie A an.

Der Ex-Münchner David Alaba (Real Madrid) bestritt gegen Kroatien sein 96. Länderspiel und zog in der ewigen Länderspielrangliste an Toni Polster (95/früher 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach) vorbei.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien